Anzeige

Bei der Kreis- und Universitätsstadt Homburg ist, nachdem der bisherige Amtsinhaber sein Amt niedergelegt hat, das Amt der stellvertretenden Schiedsperson neu zu besetzen. Aus diesem Grund befindet sich derzeit eine entsprechende Ausschreibung dieser Stelle unter den Amtlichen Bekanntmachungen der Stadt auf der Homepage der Stadtverwaltung.

In dieser Ausschreibung ist dargelegt, dass das Aufgabengebiet die Schlichtung streitiger Rechtsangelegenheiten umfasst, Schiedsleute ehrenamtlich tätig sind und ihre Amtszeit fünf Jahre beträgt.

Zur Schiedsperson berufen werden können Personen, die nach ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten für das Amt geeignet sind. Dabei müssen Bewerber, um wählbar zu sein, die Befähigung zur Bekleidung öffentlicher Ämter besitzen, das 25. Lebensjahr vollendet haben und mit Hauptwohnsitz in der Kreisstadt Homburg gemeldet sein.

Zum Vorgehen ist zu sagen, dass die stellvertretende Schiedsperson vom Stadtrat der Kreisstadt Homburg nach Anhörung der Ortsräte gewählt. Die oder der Gewählte bedarf zudem der Bestätigung durch den Direktor des Amtsgerichts Homburg.

Interessierte Bürger können ihre Bewerbung noch bis Ende kommender Woche bei der Stadt einreichen. Die Bewerbung ist bis Freitag, 21. Oktober 2022, an den Oberbürgermeister der Kreisstadt Homburg, Am Forum 5, 66424 Homburg zu richten.

Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelTermin der Homburger Lesezeit mit Gabriele von Arnim fällt aus
Nächster ArtikelUmsatzsteuer in der Gastronomie bleibt abgesenkt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.