Foto: www.bexbach.de
Anzeige
Anzeige
Anzeige
„Der Bahnhof Bexbach wird demnächst barrierefrei umgerüstet“, teilt der Bundestagsabgeordnete Alexander Funk (CDU) mit. Die Modernisierung ist Teil eines Sonderprogramms des Bundesverkehrsministeriums, von dem Stationen mit weniger als 1.000 Reisenden pro Tag profitieren. In Bexbach steigen täglich rund 900 Fahrgäste ein und aus.
Weitere Voraussetzung für den barrierefreien Umbau sind
Alexander Funk Foto: Alexander Funk / Laurence Chaperon
Alexander Funk
Foto: Alexander Funk / Laurence Chaperon
nahegelegene Einrichtungen, die einen so genannten „Bedarfsschwerpunkt“ darstellen: „Im Einzugsgebiet des Bahnhofs liegen etwa die AWO- Kindergärten oder die Kindertagesstätte St. Dominikus, das Seniorenheim Höcherberg und das Seniorenzentrum im Blumengarten. Der Bedarf an einem barrierefreien Bahnhofszugang ist da. Dementsprechend ist es natürlich besonders wichtig, den Bahnhof Bexbach für jeden zugänglich zu machen“, betont der Verkehrspolitiker Funk.
Bundesweit werden insgesamt 108 kleine Bahnstationen barrierefrei umgerüstet. Bund und Länder investieren dazu jeweils 80 Millionen Euro. Die Fördermittel gehen an die DB Station & Service AG, die Eigentümerin der Bahnhöfe ist und als Bauherrin die Maßnahmen umsetzen wird.
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelSaarland | Die Grünen: Tierheime in Finanznot: Land muss Weiterfinanzierung sicherstellen!
Nächster ArtikelSperrungen zum Firmenlauf am Donnerstag: Ab nachmittags muss mit Einschränkungen gerechnet werden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.