Anzeige

Am Abend des 30.10.2022 kam es im Saarbrücker Stadtteil Altenkessel zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrparteienhaus. Bislang ist bekannt, dass es in einer Kellergeschosswohnung aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand kam. Dieser konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht und ein Übergreifen des Feuers auf andere Wohnungen konnte verhindert werden.

Der Inhaber der Kellergeschosswohnung war stark alkoholisiert. Er wurde, wie mehrere andere Bewohner, vorsorglich in eine Saarbrücker Klinik gebracht. Nach den Löscharbeiten waren die restlichen Wohnungen des Anwesens wieder bewohnbar. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelRäuberischer Angriff auf einen Taxifahrer
Nächster ArtikelMehrere Polizeieinsätze wegen Kirmes

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.