Ausgestattet mit Bauchladen besuchten Schülerinnen und Schüler der FGTS der Galileoschule das AWO Seniorenheim am Blumengarten und beschenkten dort die Senioren. - Foto: Rosemarie Kappler

Zur Realität des Jahres 2020 gehörte dies: Weihnachtsmärkte wurden abgesagt, Menschen sind alleine und gerade in der Adventszeit sehr einsam. Vor diesem Hintergrund hatte Veronika Kiesel, Leiterin der Freien Kunstschule Artefix Saarpfalz, nicht lange überlegen müssen. „Dann machen wir dem Weihnachtsmarkt eben Beine und machen ihn mobil“, gab sie als Devise aus und hielt dazu auch die passende Idee bereit.

Auf Weihnachtsmärkten wird gesungen, es werden Gedichte vorgetragen und Weihnachtsgeschichten erzählt, und es gibt Advents- und Weihnachtsschmuck und Geschenkideen in Hülle und Fülle. All das galt es aus Sicht von Veronika Kiesel aus dem stationären Gefängnis Weihnachtsmarkt zu befreien und in eine mobile Form zu bringen.

Fliegende Händler mit Bauchladen schwebten der Artefix-Schulleiterin vor. In Nullkommanix lud sie über Mundpropaganda und die Artefix-Internetseite Schulen, Kindergärten und Freiwillige Ganztagsschulen dazu ein Bauchläden zu basteln und diese auch gleich noch mit Basteleien und kleinen Präsenten zu befüllen. Als fliegende Händler – in diesem Fall eher als Verkünder der frohen Weihnachtsbotschaft – sollten sie auf Märkten oder in Seniorenheimen alleinstehende Menschen besuchen und sie überraschen. Gewissermaßen als „Weihnachtsmarkt auf Beinen“.

Kinder der FGTS Einöd, der FGTS des Christian-von-Mannlich-Gymnasium in Homburg, der FGTS Lautzkirchen, der FGTS Galileo-Schule Bexbach, der FGTS Gemeinschaftsschule Gersheim, der FGTS Grundschule Marpingen, der Kita in Webenheim und der Turmschule in Dudweiler reagierten umgehend und signalisierten, dass sie an der Artefix-Aktion mitmachen würden. Schuhkartons konnten zur Verfügung gestellt werden. Auch in der Freiwilligen Ganztagsschule der Bexbacher Galileoschule wurden an vielen Tagen eifrig Wichtelmänner, Nikoläuse, Christkind und Engel gebastelt und gewerkelt, gemalt und die Bauchläden bestückt und geschmückt.

Am letzten Freitag zogen einige der Schülerinnen und Schüler los und besuchten das AWO Seniorenheim am Blumengarten. Die Überraschung war groß und einige Senioren erlebten unbeschreibliche Momente des Glücks. Der Weihnachtsmarkt auf Beinen machte dem Weihnachtserleben tüchtig Beine.

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.