Symbolbild

Am Donnerstag, den 22. Juli, gegen 12.30 Uhr, kam es auf dem Gelände der Marie-Curie-Schule zu einer versuchten räuberischen Erpressung. Als ein 19-Jähriger mit seinem E-Scooter über das Gelände des Berufsbildungszentrums fuhr, wurde er aus einer Gruppe von vier Jugendlichen aufgefordert anzuhalten.

Im Anschluss habe eine Person aus der Gruppe hinter seinem Rücken ein Messer hervorgezogen und den 19-Jährigen aufgefordert, sein Geld herauszugeben. In einem günstigen Moment konnte der 19-Jährige mit seinem E-Scooter flüchten und wurde von der Gruppe bis in die Pfählerstraße fußläufig verfolgt.

Im Bereich der Einmündung Rudolfstraße/Pfählerstraße fuhr der 19-Jährige dann auf den Anhänger eines PKW auf, nachdem er sich bei seiner Flucht mehrmals nach seinen Verfolgern umgeschaut hatte. Der 19-Jährige erlitt bei dem Verkehrsunfall leichte Verletzungen und wurde ins Knappschaftsklinikum nach Püttlingen verbracht.

Ein Strafverfahren wegen versuchter räuberischer Erpressung wurde eingeleitet. Der Täter soll dunkle kurze Haare und ein schwarzes T-Shirt getragen haben. Hinweise zu der Personengruppe erbittet die Polizei in Völklingen unter der Telefonnummer 06898 2020.

Vorheriger ArtikelNeue Sonderimpfaktionen ab Montag: Impfungen in Einkaufszentren und belebten Orten sollen Impfquote weiter ausbauen
Nächster ArtikelVölklingen | Zigaretten im Wert von 10.000 Euro erbeutet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.