Am Mittwochmorgen gegen 00:15 Uhr kam es auf der BAB 620, beginnend in Höhe der Anschlussstelle Klarenthal in Fahrtrichtung Saarlouis, zu einer Verfolgungsfahrt. Nachdem ein Kommando der Bundespolizei einen silbernen Peugeot 205 mit französischen Kennzeichen einer Fahrzeugkontrolle unterziehen wollte, flüchtete der Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Saarlouis.

In Höhe der Auffahrt Völklingen-City verlor der Flüchtende die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Schutzplanke und kam schließlich auf dem Beschleunigungsstreifen zum Stehen. Der Peugeot wurde dabei erheblich beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Der Fahrer flüchtete nun zu Fuß und wollte von einer Zeugin nach Metz gefahren werden. Nachdem diese das abgelehnt hatte, konnte der 29-Jährige alkoholisierte französische Staatsangehörige schließlich unweit der Unfallstelle in der Saarwiesenstraße  vorläufig festgenommen werden.

Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Verkehrsunfallflucht wurden eingeleitet. Es entstand ein Schaden von ca. 2500 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.