In der Nacht von Freitag, dem 8. Oktober, auf Samstag, den 9. Oktober, gegen 3.22 Uhr, kam es in einer Gaststätte in Ludweiler-Warndt zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Der 33-jährige Täter, welcher in Frankreich wohnt, schlug einem anderen Gast unvermittelt ins Gesicht. Das Opfer kannte den Täter noch nicht einmal. Durch den Schlag trug der Geschädigte leichte Verletzungen im Gesicht davon, welche von den vor Ort befindlichen Rettungskräften erstversorgt wurden.

Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung eingeleitet. Da der Schläger alkoholisiert war, wurden seine Fahrzeugschlüssel sichergestellt, um sicherzustellen, dass er sich nicht betrunken ans Steuer setzt. Gegen 08:00 Uhr fiel der 33-Jährige jedoch erneut auf.

Hierbei überquerte er die Straße, sodass ein Lkw-Fahrer sein Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen musste. Als der Fahrer des Lkws ausstieg, um zu fragen, ob es dem Mann gut geht, schlug der 33-Jährige diesem unvermittelt ins Gesicht. Der Täter konnte durch Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Da dieser weiterhin aggressiv und deutlich alkoholisiert war, musste er den Tag in der Gewahrsamszelle verbringen. Ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung wurde eingeleitet.

Vorheriger ArtikelParkplatz am ehemaligen Hallenbad ab Montag wieder nutzbar – Testzentrum Am Forum abgebaut
Nächster ArtikelHeusweiler | Unfallflucht in der Straße „Am Kahlenberg“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.