Nachrichten Homburg - Homburg Nachrichten
Nachrichten aus Homburg

Müllabfuhr wird teilweise vor-, teilweise nachgefahren

Abfuhr von Papier und der gelben Säcke keine Aufgabe der Stadt

Aufgrund der Feiertage zu Weihnachten und zum Jahreswechsel kommt es zu Verschiebungen bei der Müllabfuhr in Homburg. So wird die Tour 2 für die Restmülltonnen in der Weihnachtswoche vom Donnerstag, 24. Dezember, auf Dienstag, 22. Dezember, vorverlegt.

Die Restmülltour 4 wird von Freitag, 25. Dezember, auf Dienstag, 29. Dezember verlegt.

In der Neujahrswoche wird die Restmülltour 6, vom 31. Dezember, auf Samstag, 2. Januar 2016, verlegt.

Auch die Restmülltour 8 wird nachgefahren. Anstelle des Neujahrstags, Freitag, 1. Januar 2016, erfolgt die Abfuhr der Tour 8 am Dienstag, 5. Januar 2016.

Verschiebungen gibt es auch bei den größeren Müllcontainern. So werden die Touren für die Restmüllcontainer der Größe 770 sowie 1.100 Liter vom 24. Dezember auf den 23. Dezember sowie vom 31. Dezember auf den 30. Dezember vorverlegt.

Die Abfuhr der gelben Säcke verschiebt sich lediglich bei der Tour 5. Hier erfolgt die Abfuhr nicht am 24. Dezember, sondern einen Tag früher, am Mittwoch, 23. Dezember. Bei den blauen Papiertonnen und auch bei der Abfuhr der Biomülltonnen liegen alle Touren so günstig, dass keine Veränderungen vorgenommen werden müssen.

Außerdem weist der städtische Baubetriebshof darauf hin, dass die Abfuhr der blauen Papiertonne durch die Firma Jakoby und die der Gelben Säcke durch die Firma Paulus erfolgt. Bei Rückfragen in diesen Angelegenheiten sollten sich betroffene Personen direkt an diese Firmen und nicht an den BBH wenden, da dieser auch nicht mehr tun kann, als die Telefonnummern zu übermitteln. Die Firma Jakoby ist zu erreichen unter Tel.: 06841/79011; die Firma Paulus ist in Sulzbach unter Tel.: 06897/856000 zu erreichen.

Vorheriger ArtikelFlüchtlinge sagen Danke!
Nächster ArtikelU19 des FC 08 Homburg nach Pokalkrimi im Viertelfinale

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.