Die DFB-Stiftung Egidius Braun ruft am kommenden Wochenende alle Fußballvereine bundesweit zu einem Solidaritätsspieltag für die Ukraine auf. Der FC 08 Homburg unterstützt diesen Aufruf mit verschiedenen Aktionen.

Anzeige

Auch der FC 08 Homburg ist weiterhin tief bestürzt über die Ereignisse in der Ukraine und die Schicksale der Menschen, die dort leben oder flüchten mussten. Aus diesem Grund möchte der Verein dem Aufruf der DFB-Stiftung Egidius Braun gerne nachkommen und wird mit verschiedenen Aktionen während des Heimspiels gegen die TSG Balingen am kommenden Samstag, den 26. März Spenden für die Ukraine sammeln.

Anzeige
Anzeige

Zum einen spendet der FC 08 Homburg pro Besucher des Heimspiels 1,- EURO an den von der DFB-Stiftung eingerichteten Nothilfefonds. Des Weiteren gehen alle Einnahmen der Spenden-Kids der Jugend an diesem Spieltag zu 100% in den Nothilfefonds für die Ukraine. Von diesem Fonds werden alle eingehenden Spenden ohne jeden Abzug direkt den bedürftigen Menschen aus der Ukraine zugeführt.

Anzeige

Der FC 08 Homburg würde sich freuen, wenn viele Besucher diese Aktion mit Spenden unterstützen. Die Spenden-Kids werden wie üblich an den Eingängen postiert sein sowie auch immer wieder unterwegs sein, um möglichst viele Menschen zu erreichen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelArtenschutz im Saarland: Deutlich negativer Trend in den Siedlungen zu erkennen
Nächster Artikel„Safer Internet Day“: „Digitale Verbrauchersouveränität ist Kern gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Teilhabe“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.