Symbolbild Foto: Stadt Homburg

Anlässlich des World Cleanup Day am 18. September startet der EVS erstmalig einen IT-Kreativwettbewerb mit dem Titel #PICOBELLO365. Frosch Picollo, das picobello-Maskottchen, kommt dazu in einem ganz neuen Look im Pixelstil daher.

„Mit dem Wettbewerb möchte der EVS alle ansprechen, die ein Interesse an der Entwicklung von Online-Formaten haben und ihre Fähigkeiten am Themenfeld Abfallvermeidung und wilder Müll ausprobieren möchten“, so EVS-Geschäftsführer Georg Jungmann. Denkbare Ergebnisse sind z.B. Lern- und Wissensquizze, multimediale digitale Apps, Videoclips, Filme…

Beteiligen können sich alle Menschen im Saarland – z.B. Einzelpersonen, Familien, Schulklassen, AGs oder Kinder- und Jugendgruppen. „Wir möchten möglichst viele Menschen motivieren, digitale Anwendungen rund ums Thema Abfallvermeidung zu entwickeln, um so dieses für den Umwelt- und Ressourcenschutz sehr bedeutende Thema einmal ganz anders zu transportieren“, so EVS-Geschäftsführer Stefan Kunz.

Um die breite Öffentlichkeit anzusprechen, wirbt der Verband vom 21. September bis 19. Oktober u.a. mit kostenlosen CityCards in der saarländischen Gastro- und Kulturszene und Plakaten für #PICOBELLO365.

Bis zum 30. November können Teilnehmer ihre Beiträge einreichen. Als Preise winken drei original picobello-Holzbänke und jeweils eine maßgeschneiderte Medienkompetenzberatung mit ganztägigem Workshop durch Mitarbeiter*innen der Landesmedienanstalt Saarland.

Alle Informationen zum Wettbewerb gibt es auf der Webseite www.saarland-picobello.de

Vorheriger ArtikelGroße Infoveranstaltung zum Thema Demenz: „Besondere Herausforderung sind steigende Zahlen“
Nächster Artikel„Wollen Englische Woche vergolden“: FCH gegen Schlusslicht Mainz klarer Favorit

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.