Symbolbild

Heute ist der Tag des Energiesparens.

Private Haushalte benötigen für Raumwärme ca. 70 Prozent der Energie. 15 Prozent werden im Durchschnitt zur Warmwasserbereitung benötigt. Der Rest, nur 15 Prozent des Energieverbrauchs eines Haushaltes entfallen auf den Stromverbrauch. In dieser Betrachtung nicht berücksichtigt ist der Energieverbrauch für Fortbewegung, zum Beispiel für das Auto.

Am Jahrestag des Energiesparens sollten die Bürger sich die Frage stellen, wo sie am effektivsten sparen können. Allgemein bekannt ist der Rat, Kurzstecken lieber mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurück zu legen statt die Brötchen mit dem Auto zu holen.

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale bezieht sich allerdings nicht auf den Bereich Verkehr. Sie hat eine Fülle von Ratschlägen parat, wie man im Haus Energie sparen kann. Zum einen werden Eigenheimbesitzer angesprochen, die ihr Haus energetisch sanieren wollen. Die Experten geben technische Hinweise und erklären die staatlichen Förderprogramme. „Derzeit ist das Interesse an unserem Eignungs-Check Heizung sehr groß“, sagt Cathrin Becker, Energieberaterin der Verbraucherzentrale.

Ergänzend zum Energiesparen infolge von Wärmedämmung und neuer Heiztechnik ist auch sehr vielen Eigenheimbesitzer daran gelegen, die Kraft der Sonne zu nutzen um Strom oder Wärme selbst zu erzeugen. Zu diesem Zweck gibt es den Solar-Eignungs-Check der Verbraucherzentrale.

Die zweite Zielgruppe sind Mieter. Diesen geben die Experten Tipps, welche verhaltensbedingten Energiesparmöglichkeiten in die Tat umgesetzt werden können. Das betrifft sowohl das Heizen und den Warmwasserverbrauch als auch das Stromsparen. Viele Tipps können nachgelesen werden unterwww.verbraucherzentrale-energieberatung.de und unter www.verbraucherzentrale-saarland.de .

Individuelle Beratung zum Energiesparen bietet die Verbraucherzentrale an. Dank der Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale sind die telefonische Beratung sowie die Video-Chat-Beratung kostenfrei. Ein Solar-Eignungs-Check oder ein Eignungs-Check Heizung kostet 30 Euro Eigenanteil.

Kontaktaufnahme unter Tel.: 0681 50089-15 oder unter der kostenfreien bundesweiten Hotline 0800 809 802 400 oder per E-Mail Energieberatung@vz-saar.de.

Anmeldung zur Beratung in:

–       Homburg, Kreisverwaltung, Tel.: 06841 – 1048434

–       Kirkel, Rathaus, Tel.: 06841 – 8098 22

–       Blieskastel, Volkshochschule, Tel.: 06842 – 924310

–       St. Ingbert, Rathaus, Tel.: 06894 – 130

Zurzeit findet die Beratung nicht in den Stützpunkten sondern als Rückruf- bzw. Online-Beratung statt.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.