Foto: Oliver T. Rubert, otr-photo.de
Anzeige

Bei Temperaturen um die 20 Grad spricht sicher niemand von Hitze. Dennoch schadet es nicht, gewappnet und informiert zu sein – die nächste Hitzewelle kommt bestimmt.

Die Stadtwerke Homburg (SWH), das Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises sowie der Katastrophenschutz haben vergangenen Mittwoch zum zweiten bundesweiten Hitzeaktionstag auf dem historischen Marktplatz in Homburg eingeladen.

Interessierte konnten sich hier rund um das Thema Hitze informieren, die Stadtwerke Homburg waren mit einer Trinkwasserbar vor Ort und haben kostenlos frisches Homburger Trinkwasser ausgegeben.

Foto: Oliver T. Rubert, otr-photo.de

Unter dem Motto „Deutschland hitzeresilient machen – wir übernehmen Verantwortung“ informierte das SWH-Team über die Bedeutung von Trinkwasser in extremen Hitzephasen. Dabei sind die Experten im Gespräch mit den Bürgern insbesondere auf die Zusammensetzung des Homburger Trinkwassers eingegangen, die ständig unter strengen Qualitätskontrollen steht.

Anzeige

„Hier in Homburg haben wir beste Trinkwasserqualität. Sie können das Leitungswasser also bedenkenlos trinken“, erklärte Michael Klein, Sachgebietsleiter Wassergewinnung und Sonderprojekte bei den Stadtwerken Homburg.

Foto: Oliver T. Rubert, otr-photo.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein