Bei den Stadtwerken Bexbach freuten sich die Vertreterinnen der Bexbacher Kindergärten. Geschäftsführer Guido Schick und Lisa Kihm (Vertrieb) überreichten Spendenschecks zu je hundert Euro. - Foto: Rosemarie Kappler

Der Beweis ist erbracht: In den Büros der Stadtwerke Bexbach GmbH wird täglich tüchtig geschuftet. Als Beleg hierfür kann die jüngst getätigte Spende der Geschäftsführung an die Bexbacher Kindergärten dienen.

Seit Sommer wurden in den Büros die Tonerreste, leeren Patronen und Kartuschen aus den Druckern gesammelt und durch die Weitergabe an ein entsprechendes Recycling-Unternehmen in bare Münze umgewandelt. Aus den Münzen wurden Scheine, auf die die Geschäftsführung noch ein paar draufpackte, um am Ende einen runden Betrag hinzubekommen.

900 Euro waren es nun, die Geschäftsführer Guido Schick und die für den Vertrieb zuständige Mitarbeiterin Lisa Kihm an die Vertreterinnen der neun Bexbacher Kindertagesstätten übergaben. Dort war natürlich die Freude groß, denn Bastelmaterial, Kinderbücher und Spiele wollen regelmäßig aufgefüllt und ersetzt werden und da ist jeder Euro willkommen. Schick und Kihm wollen den eingeschlagenen Weg weiter beschreiten.

„Wir wollen zusehen, dass wir noch andere von der Idee überzeugen, um so noch deutlich mehr Tonerreste in bares Geld zu verwandeln, das wir dann spenden werden“, so Schick.

 

 

Vorheriger ArtikelEnergieräubern auf der Spur – ungedämmte Heizleitungen
Nächster ArtikelIm Barockgarten am Römermuseum wurde neue Eiben gepflanzt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.