Bild: Jan Hornberger
Anzeige
Anzeige

Im Anschluss an eine Betriebsversammlung fand am Samstag eine Protestkundgebung vor den Werkstoren der Firma Bäckerbub in Bexbach statt.

Betriebsrat und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) kämpfen um den Erhalt der Arbeitsplätze in Bexbach und bei den weiteren Bäckerbub-Standorten. Die SPD Bexbach, die SPD-Stadtratsfraktion und die AfA (SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen) zeigten sich vor Ort gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Esra Limbacher solidarisch mit den Mitarbeitern.

Als EDEKA Südwest vor ca. 18 Monaten die Zerschlagung der Bäckerei-Kette K&U/Bäckerhaus Ecker angekündigt hat, wurde vonseiten EDEKA betont, dass die vier Produktionsstandorte dadurch keine Umsatzrückgänge zu erwarten hätten. Die NGG und auch die Betriebsräte haben damals schon davor gewarnt, dass ohne Ideen der Weiterentwicklung des Unternehmens genau das eintreten würde. Das Konzept von EDEKA für den geplanten Arbeitsabbau besagt: Es müssen 3 Millionen Euro eingespart werden, das sind umgerechnet 65 Stellen auf die vier Standorte in Bexbach, Mannheim, Reutlingen und Neuenburg.

Wie genau das passieren soll und wie dann die Produktion weiter funktionieren soll, das wird bisher nicht beantwortet. Dass derzeit noch an zwei Standorten parallel Leiharbeitnehmer noch bis mindestens Ende des Jahres beschäftigt werden, zeigt, wo die Reise hingehen soll.

 

Quelle: SPD-Stadtratsfraktion Bexbach

 

Anzeige
Vorheriger ArtikelPOL-SLS: Betrunkener kommt von Fahrbahn ab und verursacht Sachschaden. am 27. November 2022 um 10:28 Presseportal.de – Saarland info@presseportal.de (presseportal.de)
Nächster ArtikelLichterglanz am Grubenwäldchen – Weihnachtsmarkt in Frankenholz war ein Erfolg

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.