Der gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Magnus Jung, fordert eine deutliche Beschleunigung des Impftempos im Saarland. 

„Es wurde mehrfach davor gewarnt, zu viel Impfstoff zu lagern. Dass das Saarland bei der Impfgeschwindigkeit weit abgeschlagen zurück liegt, kann nicht allein mit dem Sonderkontingent der EU erklärt werden“, so Jung. Hier werde durch ein zu zögerliches Vorgehen eine schnellere Durchimpfung der Bevölkerung verhindert. „Jede Impfdosis, die ohne erklärbaren Grund gelagert wird, birgt für den Impffortschritt das deutlich größere Risiko.“

Vorheriger ArtikelGesundheitsministerium führt Option zur früheren Terminbuchung für Personen mit Impftermin ein
Nächster ArtikelFreisen | Einbruchsdiebstahl in Solarpark

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.