Bild: Rosemarie Kappler

Der frühere Ortsvertrauensmann von Erbach und jetzige Beauftragte für Feste und Märkte Hans-Jürgen Bernd freut sich sehr, dass das Gebäude, ein altes Wahrzeichen ( ehemals Bürgermeisterhaus und späteres Polizeigebäude ) in der Dürerstraße 151 neben dem Luitpoldplatz einen Käufer gefunden hat.

In mehreren Gesprächen und vielen Vorortterminen mit dem neuen Eigentümer, die seit Ende 2016 stattfanden, habe sich ein schönes Nutzungskonzept entwickelt, in der Form, dass dieser neben seinen Geschäftsräumen (Lohnsteuerhilfeverein-Beratungsstelle) und 2 modernen Wohnungen zusätzlich im Erdgeschoss zwei Räume, nutzbar u.a. für Vereine und z.B. die „Stadtteilkonferenz“, bereitstellen möchte.

„Außerdem hat er sich bereit erklärt, öffentlich zugängliche Toiletten für die jährlich regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen, z.B. Dorffest oder Weihnachtsmarkt gegen Mietzahlung zur Verfügung zu stellen. Zusätzlich kann im Keller eine Fläche für die Lagerung von z.B. Veranstaltungsartikeln oder Anderes unentgeltlich genutzt werden.“, so Bernd

Über die saarländischen Grenzen hinaus könnte das Gebäude bekannt werden, da der Eigentümer hier seine Aktivitäten als Präsident des Bundes Deutscher Karneval BDK wahrnehmen wird.

Durch den Verkauf des Gebäudes konnte der Abriss verhindert werden, worüber sich Hans Jürgen Bernd und der SPD Ortsverein Erbach/Reiskichen, ganz besonders viele ältere Erbacher Bürger gefreut haben.

 

 

 

 

Vorheriger ArtikelCorona-Fälle in einem Wohnkomplex: 28 Personen betroffen
Nächster ArtikelOnline-Vortrag zum Thema „Fundraising“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.