HOMBURG1 | SAARLAND NACHRICHTEN
Anzeige
Für junge Leute nach dem Schulabschluss stehen noch Plätze im Freiwilligendienst bei diakonischen Einrichtungen im Saarland zur Verfügung: in Krankenhäusern, in Wohnheimen für psychisch kranke Menschen oder in Kirchengemeinden. Einsatzorte sind Neunkirchen, Saarlouis oder der Regionalverband Saarbrücken.
Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ein Bundesfreiwilligendienst (BFD) gibt nicht nur Einblick in den Alltag sozialer Berufe. Junge Leute können hier auch viele gute Erfahrungen fürs Leben sammeln und sich in bisher unbekannten Arbeitsfeldern ausprobieren.  Für den Freiwilligendienst gibt es ein monatliches Taschengeld von 380 Euro. Außerdem werden die Sozialversicherungsbeiträge übernommen. Die Diakonie bietet ihren Freiwilligen zudem eine gute Praxisbegleitung sowie Seminare zur Weiterbildung und zur Reflexion des Einsatzes. Weitere Informationen: www.diakonie.saarland, Tel. 06821/ 956-207,  E-Mail: freiwilligendienst@dwsaar.de

 

Anzeige
Vorheriger ArtikelSaarland | Die Grünen: Glyphosat – Landesregierung plant nicht einmal Rückstandskontrollen
Nächster ArtikelSaarland | Sebastian Thul (SPD): „Klar machen, für welche Werte wir als Demokraten stehen.“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.