Symbolbild
Anzeige

Am Samstag, dem 24. September, kam es mutmaßlich gegen 19.55 Uhr auf der A623 in Fahrtrichtung Friedrichsthal zu einem illegalen Kraftfahrzeugrennen. Wie ein Zeuge der Polizei mitteilte, habe er die A623 aus Richtung Saarbrücken, Camphauser Straße, kommend in Fahrtrichtung Ausfahrt Friedrichtshal befahren. Vor der Anschlussstelle Saarbrücken-Herrensohr sei der Zeuge in seinem PKW plötzlich von einem schwarzen VW Golf mit ca. 140 km/h überholt worden.

Das Fahrzeug sei sofort wieder nach rechts eingeschert, sodass der Zeuge stark abbremsen musste und im gleichen Moment habe ein dunkler Audi A4 das Fahrzeug des Zeugen sowie den VW Golf mit ca. 160 km/h überholt. Im Anschluss habe der VW Golf das Fahrzeug vor ihm rechts überholt. Der Audi A4 sei direkt danach mittig der beiden Fahrstreifen gefahren, um ein Überholen des VW Golf zu verhindern.

Anzeige

Beide Fahrzeuge seien im weiteren Verlauf mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf der A623 weitergefahren und wurden an der nächsten Anschlussstelle vom Mitteiler aus den Augen verloren. Die Polizei Sulzbach bittet Verkehrsteilnehmer, die Angaben zu den beiden Fahrzeugen machen können bzw. diejenigen, die durch die Fahrweise der PKW gefährdet wurden, sich telefonisch unter der Tel. 06897/9330 zu melden. Gegen die noch unbekannten Autofahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelSaarbrücken | Polizei sucht nach Verfolgungsjagd durch die Innenstadt Zeugen
Nächster ArtikelDie Homburger Wiesn sind gestartet – Geburtstagskind „Gabi“ machte den Fassbieranstich

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.