Foto: Friedel Simon
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zur Eröffnung der 14. Homburger Wiesn hatte Festwirt Thorsten Bruch die Midnight Ladies aus Niederbayern, die beste Frauen Band Deutschlands, engagiert. Die sechs Vollblut-Musikerinnen aus Bayern, unterhielten am Eröffnungsabend die zahlreichen Festgäste mit Partykrachern, beliebten Volksmusikhits und Classic-Rock-Songs.

Foto: Friedel Simon

Der Start der diesjährigen Homburger Wiesn war nicht nur musikalisch, durch ihr Können, den mehrstimmigen Gesang, ihre Leidenschaft und Power eine gute Wahl. Auch fürs Auge waren die sechs Vollblutmusikerinnen ein optischer Hingucker! Das herrlich dekorierte Festzelt war am ersten Homburger Wiesn Abend gut besetzt und das Service-Personal hatte jede Menge zu tun.

Anzeige
Foto: Friedel Simon

Unterbrochen wurde das gute musikalische Programm der Midnight Ladies durch den Traditionellen Fassbieranstich, mit viel Prominenz: Eigentlich sollte Bürgermeister Michael Forster das Festbier anschlagen, doch krankheitsbedingt musste er leider absagen. Einfache Lösung, man fragte wer von den Besuchern im Zelt Geburtstag hätte und sogleich meldete sich eine Frau, die es sich zutraute den Fassbieranstich zu übernehmen. Das Geburtstagskind „Gabi“ schlug dann auch das Fass, mit ein wenig Unterstützung von Karlsberg-Brauerei Chef Christian Weber, wie gelernt, mit nur einem Schlag, an.

Foto: Friedel Simon

Beim Fassanschlag dabei:

Anzeige
  • Gastgeber Thorsten Bruch,
  • Geburtstagskind „Gabi“
  • Christian Weber, Chef der Karlsberg Brauerei
  • Markus Mayer, Geschäftsführer der Karlsberg Brauerei
  • Jan Fassbender, Gebietsleiter der Karlsberg Brauerei
  • Esra Limbacher, SPD
  • Markus Uhl CDU
  • Mitarbeiterin und Mitarbeiter von Radio Homburg
Foto: Friedel Simon
Foto: Friedel Simon

Foto: Friedel Simon
Foto: Friedel Simon
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelSaarbrücken | Verdacht auf illegales Autorennen auf der A623
Nächster ArtikelBilder: Landmarkt in Homburg rund um den Historischen Marktplatz

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.