Dozentin Dr. Susanne Nimmesgern lädt alle Interessierten zu dem Rundgang „Der Alte Friedhof“ ein. Treffpunkt ist in St. Ingbert an der Kapelle, die Teilnahme ist kostenlos.

Der Alte Friedhof in St. Ingbert wurde 1820 angelegt und besitzt neben der Kapelle aus dem 18. Jahrhundert eine Reihe bemerkenswerter Grabdenkmäler. Ihm angeschlossen ist der Jüdische Friedhof, der 1888 von der anwachsenden israelitischen Gemeinde angelegt wurde. Bei einem geführten Rundgang werden Geschichten und Anekdoten über bekannte St. Ingberter Bürger und ihr Leben in den letzten zwei Jahrhunderten lebendig.

Termin: Samstag, 29. Mai von 15 bis 17 Uhr

Anmeldung bei Frank Ehrmantraut, 06894/13-726 oder vhs@st-ingbert.de

Die Veranstaltung findet nur unter Einhaltung der aktuellen Corona-Bestimmungen statt. Falls ein Termin kurzfristig abgesagt oder verschoben werden muss, werden die angemeldeten Teilnehmer informiert und für einen späteren Termin vorgemerkt.

 

Vorheriger Artikel„Besonderes Jubiläum“ – Gesundheitsministerin Bachmann zum Weltrotkreuztag
Nächster ArtikelAuch günstige Wallboxen überzeugen – Sechs förderfähige Wallboxen im ADAC Test

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.