Symbolbild

Am Mittwochnachmittag kam es in der Schanzenstraße in Saarlouis-Roden zu einem größeren Polizeieinsatz, in dem auch Spezialkräfte eingebunden waren. Anlass war ein Vorfall im familiären Bereich, wobei eine 20-jährige Frau von dem Bruder ihres Lebensgefährten geschlagen worden war. Nachdem diese sich in Sicherheit gebracht und die Polizei verständigt hatte, ergaben sich Hinweise, dass der 30-jährige Tatverdächtige über eine Schusswaffe verfügte.

Daher wurden auch besonders ausgebildete Polizistinnen und Polizisten alarmiert, die kurze Zeit später am Einsatzort erschienen. Der Tatverdächtige konnte daraufhin widerstandslos festgenommen werden. Während des Einsatzes war die Schanzenstraße im Bereich der Einsatzörtlichkeit für den Verkehr vollgesperrt.

Vorheriger ArtikelÖPNV-Rettungsschirm und Finanzierung zusätzlicher Schülerbusse bis Sommer verlängert
Nächster ArtikelVölklingen | Zwei mal hintereinander Reifen platt gestochen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.