Am Samstag, den 11.09.2021, um 12 Uhr findet der vierwöchentliche Probealarm des Sirenensystems in St. Ingbert statt.

An den 15 Sirenenstandorten werden durch die Integrierte Leitstelle in Saarbrücken die Sirenen ausgelöst und getestet. Die Stadtverwaltung und die Feuerwehr St. Ingbert weisen darauf hin, dass an diesem Samstag das Warnsignal „Warnung der Bevölkerung“ ertönt. Eine Minute lang schwillt der Heulton auf und ab. Es ist das Warnsignal, dass Gefahr im Verzug ist oder vor eine Katastrophe gewarnt wird.

Ertönt dieser Warnton außerhalb der Probealarmzeiten sollten sich die Bürger schnellstmöglich über Radio, TV oder im Internet informieren und in Sicherheit bringen. Parallel sollte eine Warn-App, wie NINA oder KatWarn auf dem Smartphone installiert sein, um sich über die Gefahren und Handlungsanweisungen zu informieren.

Die Entwarnung im Alarmfall erfolgt durch einen gleichbleibenden einminütigen Dauerton. Stadt und Feuerwehr möchten die Bürger für die Warnsignale sensibilisieren.

Weitere Informationen zu den Sirenensignalen finden die Bürger auf dem neuen Warn- und Informationsflyer unter www.st-ingbert.de

Vorheriger ArtikelWelttag der Suizidprävention: Gesundheitsministerin Bachmann mahnt größere Sensibilisierung an
Nächster ArtikelTheaterverein in Waldmohr sucht noch Darsteller für sein neues Musical

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.