Mit maximal 240 Zuschauerplätzen in variabler Bestuhlung ist die Alte Feuerwache die zweitgrößte Spielstätte des Saarländischen Staatstheaters. - Foto: Honkphoto
Anzeige

Mit »Ab jetzt«, einer britischen Komödie von Altmeister Alan Ayckbourn, fängt das Schauspiel in der Alten Feuerwache in Saarbrücken das Jahr gut an. Am Freitag, 13. Januar 2023, um 19.30 Uhr steht das Stück auf dem Spielplan.

Worum geht es genau? Jerome, Komponist elektronischer Musik, lebt ganz in seiner Welt von Computern, Verstärkern, alten Tonbandgeräten und Stimmen-Aufzeichnungen jeder Art. In seinem Chaos hat er kaum bemerkt, dass er von seiner Frau Corinna und Tochter Geain verlassen wurde. Einzig »Gou 300 F«, der nicht ausgereifte Prototyp eines Roboters, ursprünglich als Kindermädchen konstruiert, bleibt ihm als Gesprächspartner in seiner Wohnung, die langsam aber sicher vermüllt. Wie könnte er seine Frau zurückgewinnen oder wenigstens das Sorge- oder Umgangsrecht für seine Tochter bekommen?

Jerome muss handeln! Doch »Gou 300 F« kommt mit all ihren Macken nicht wirklich zum Vorgaukeln einer vertrauenerweckenden Beziehung in Frage. So bestellt er sich bei einer Agentur die Schauspielerin Zoe Mill. Sie will er überreden, für vierundzwanzig Stunden die liebende, sorgende Gefährtin zu spielen, denn ein Sozialarbeiter hat seinen Besuch angekündigt, um die häusliche Situation des verlassenen Vaters zu bewerten. Doch schon bei Zoes erstem Vorstellungsgespräch geht alles drunter und drüber und ein Missverständnis reiht sich ans andere …

Alan Ayckbourn, Entschuldigung, Sir Alan Ayckbourn gilt als Altmeister britischer Komödien und mit seinem Werk »Ab jetzt« aus dem Jahr 1987 hat er eine im besten Sinne verrückte Zukunfts-Komödie geschrieben, die die digitale Welt vorausdachte und den Einfluss von künstlicher Intelligenz auf das Verhältnis von Mensch und Maschine auf humorvolle Weise hinterfragt. In der letzten Spielzeit stand seine Erfolgskomödie »Schöne Bescherungen« auf dem Spielplan des Großen Hauses.

Niko Eleftheriadis ist Schauspieler, Performer, Sprecher und Regisseur. In einer Uraufführung von Felicia Zeller konnte man ihn schon einmal auf der Bühne der Alten Feuerwache als Schauspieler erleben, jetzt kommt der mittlerweile erfahrene Regisseur für die Inszenierung »Ab jetzt« zurück nach Saarbrücken.

Premiere

»AB JETZT«, Freitag 13. Januar 2023, 19:30 Uhr, Alte Feuerwache

Besetzung
Inszenierung Niko Eleftheriadis
Bühnenbild und Kostüme Heike Mondschein
Musik Siri Thiermann
Video Grigory Shklyar
Licht Björn Schöck
Dramaturgie Horst Busch

Mit

Jerome, ein Komponist Fabian Gröver

Corinna, seine Frau Martina Struppek

Geain, ihre Tochter Laura Trapp

Zoe, eine Schauspielerin Simone Müller
Mervyn, ein Sozialarbeiter Lucas Janson

Weitere Aufführungen:

Donnerstag, 19. Januar 2023, 19:30 Uhr
Freitag, 20. Januar 2023, 19:30 Uhr
Dienstag, 24. Januar 2023, 19:30 Uhr
Freitag, 27. Januar 2023, 19:30 Uhr
Samstag, 28. Januar 2023, 19:30 Uhr
Sonntag, 05. Februar 2023, 18:00 Uhr
Mittwoch, 08. Februar 2023, 19:30 Uhr
Freitag, 10. Februar 2023, 19:30 Uhr
Samstag, 18. Februar 2023, 19:30 Uhr
Sonntag, 05. März 2023, 18:00 Uhr
Freitag, 10. März 2023, 19:30 Uhr
Sonntag, 09. April 2023, 18:00 Uhr

KARTEN 
Vorverkaufskasse, Schillerplatz 2, 66111 Saarbrücken
Montag bis Freitag: 10 – 18 Uhr, Samstag: 10 – 14 Uhr
Telefon (0681) 3092-486 | Fax (0681) 3092-416 | E-Mail kasse@staatstheater.saarland

 

Alte Feuerwache:

Wo sich früher der Turnerbund St. Johann sportlich betätigte, wird seit Januar 1982 Theater gespielt: Mit maximal 240 Zuschauerplätzen in variabler Bestuhlung ist die Alte Feuerwache die zweitgrößte Spielstätte des Saarländischen Staatstheaters. Auch hier wird die ganze Bandbreite des Spielplans geboten: Schauspiel- und Opernaufführungen stehen ebenso auf dem Programm wie Ballette und Konzerte.

Anzeige
Vorheriger ArtikelSammelplätze für Weihnachtsbäume in St. Ingbert und in den Stadtteilen
Nächster ArtikelTipps für den Casino-Besuch: Welches Spiel passt zu mir?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.