Dienstag Abend (12.03.2019), gegen 20:30 Uhr, stoppte die Verkehrspolizei auf der BAB 8 in Höhe Perl-Borg einen rumänischen Gefahrguttransporter. Bei der Fahrzeugkontrolle stellten die Beamten eine gerissene Bremsscheibe sowie gefahrgutrechtliche Mängel fest. Den 28-jährigen rumänischen Lkw-Fahrer und das Transportunternehmen erwarten Bußgelder in vierstelliger Höhe.

Geladen hatte der Sattelzug 22 Tonnen einer ätzenden Flüssigkeit. Neben der gerissenen Bremsscheibe an der Vorderachse der Zugmaschine waren die Beförderungsdokumente nicht ordnungsgemäß ausgestellt. Außerdem führte der Fahrer keine vollständige Gefahrgutschutzausstattung mit.   

Die Verkehrspolizei untersagte dem Rumänen aufgrund der festgestellten Mängel die Weiterfahrt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.