Die neue JU Stadtverbandsvorsitzende Nathalie Kroj (links) und die Vorsitzende des JU Ortsverbandes Kristina Kurzer (rechts) verabschieden Philip Vollmar. Foto: JU Homburg

Bei der Jungen Union Homburg stand kürzlich eine Mitgliederversammlung mit strukturellen Änderungen an. Die vier Ortsverbände Homburg-Mitte, Erbach-Reiskirchen, Kirrberg und Jägersburg fusionierten in einem gemeinsamen Ortsverband Homburg. Als dessen neue Vorsitzende wurde Kristina Kulzer gewählt.

Ebenfalls stand die Wahl der Vorstandsämter für den Stadtverband Homburg an. Die neue Vorsitzende des Stadtverbandes ist Nathalie Kroj, die auf Philip Vollmar folgt. Die beiden Vorsitzenden des Orts- und Stadtverbandes, die auch Mitglieder des Stadtrates sind, werden die Junge Union Homburg künftig in enger Absprache leiten. Nathalie Kroj erklärt zur neuen Struktur: „Es ist zeitgemäß alle Kräfte der Jungen Union Homburg zu bündeln, um mit einem motivierten Team in das Wahlkampfjahr 2017 zu starten. Unser neuer Vorstand umfasst insgesamt 26 junge Menschen aus nahezu allen Stadtteilen, die sich tatkräftig für junge Politik in Homburg einsetzen werden.“
Die übrigen Ämter wurden einheitlich vergeben. Die neuen Stellvertreterinnen sind Katharina Mörsdorf und Katja Wack. Um die Finanzen kümmert sich weiterhin Jana Litz. Als Schriftführerin ist Katharina Landwehr künftig auch für die Pressearbeit zuständig. Philipp Scheidweiler wird das Organisationsteam weiterleiten, dem auch Isabelle Mörsdorf, Dominik Menzer, Konstantin Roth, Katharina Staut und Kathrin Moschko angehören. Zum großen Vorstand gehört auch ein neues Team an Referenten. Marcel Kroj und Ralph Wack werden sich verstärkt um digitale Medien kümmern, Julian Simon bearbeitet Satzungs- und Rechtsfragen, Matthias Fuchs politische Anträge. Kevin Brengel, Kowrisan Koppalakrishnan, Jennifer Mathieu, Stefan Mathieu, Tobias Mix, Nikki Moschko, Kyra Pitzius, Scarlett Schmidt, Anna Lena Schmitt und Annsophie Wernecke komplettieren den Vorstand als Beisitzer.
Kristina Kulzer sagt abschließend zu den erfolgreichen Neuwahlen: „Wir möchten uns bei allen bedanken, die an der Zusammenlegung mitgewirkt haben. Wir freuen uns auf die Arbeit in dem neuen Verband und blicken optimistisch in die Zukunft.“
Vorheriger ArtikelFC 08 Homburg: U19 punktet gegen Mainz
Nächster ArtikelLesezeit mit „der kleinen Hexe Ida“ in der Stadtbibliothek

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.