Am Montag, dem 20. September, gegen 17.30 Uhr, kam es in der Hermannstraße in Neunkirchen, in Höhe des Friedhof, zu einem Hundeangriff. Dabei attackierte augenscheinlich ein Stafford Terrier, der nicht angeleint war, einen Bordercollie und biss diesen mehrmals.

Zunächst schien es als sei der Bordercollie nicht verletzt, jedoch wurde noch am gleichen Tag bekannt, dass der Hund in der Tierklinik behandelt werden musste und durch den Vorfall mehrere Prellungen davon trug. Bei sachdienlichen Hinweisen zum Hundehalter des Stafford Terriers wird gebeten, sich mit der Polizei in Neunkirchen in Verbindung zu setzen.

Vorheriger ArtikelNeunkirchen | Unfallflucht mit verletzter Person
Nächster ArtikelBildergalerie: Feierliche Amtsübergabe an die Ärztliche Direktorin des UKS Prof. Dr. Jennifer Diedler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.