Am Freitag, den 09. April 2021, gegen 15.20 Uhr, ereignete sich in der Bahnhofstraße in Neunkirchen in einem Drogeriemarkt eine Raubstraftat. Ein unbekannter, männlicher Täter begab sich in die Parfümabteilung des Drogeriemarktes und steckte sich ein Parfüm im Wert von 49,99 Euro in die Innentasche seiner schwarzen Winterjacke. Bei der Tatausführung konnte der Ladendetektiv den Täter über die Überwachungskameras beobachten.

Nach dem Passieren des Kassenbereiches wurde der Täter von dem Ladendetektiv auf die Tat angesprochen; der Täter versuchet daraufhin direkt zu flüchten. Der Ladendetektiv versuchte den Täter durch Festhalten an der Flucht zu hindern. Bei der entstandenen Rangelei wurde der Ladendetektiv durch Schläge und Stöße vom Täter aus dem Gleichgewicht gebracht und stürzte zu Boden. Der Ladendetektiv bekam danach noch ein Bein des Täters zu greifen und wurde noch ein paar Meter mit über den Boden gezogen, bis er schließlich vom Täter ablassen musste. Hierbei wurde der Ladendetektiv verletzt und musste zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus verbracht werden.

Der Täter flüchtete nach der Tat über die Lindenallee in Richtung Marienstraße/Brückenstraße. Die anschließende Fahndung nach dem Täter durch Kräfte der Polizei Neunkirchen verlief negativ. Täterbeschreibung: ca. 20-30 Jahre alt, ca. 190 cm groß, schlanke Figur, Frisur: Afro-Look, bekleidet mit schwarzer Winterjacke mit Kapuze, schwarz blaue Turnschuhe, graue Jogginghose mit Aufschrift auf dem rechten Oberschenkel, rotes T-Shirt mit weißen Streifen, schwarze Bauchtasche quer über Oberkörper, blaue MNB.

Vorheriger ArtikelIllingen | Zwei Sachbeschädigungen in kurzer Zeit
Nächster ArtikelNeunkirchen | Einbruchsdiebstahl in Sportgeschäft

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.