Der am gestrigen Dienstag (12.05.2021) zur Fahndung ausgeschriebene 51-jährige Mann aus Homburg wurde am heutigen Morgen (09:00 Uhr) tot im Bereich Homburg aufgefunden.

Hinweise auf ein Fremdverschulden am Tod des Mannes liegen derzeit nicht vor.

Der Mann wurde seit Montag mit einem Großaufgebot der Polizei gesucht. Nach Angaben der Polizei schoss der Mann aus Homburg-Beeden auf seinen 26-jährigen Sohn. Dieser wurde hierbei verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der mutmaßliche Angreifer befand sich seit diesem Zeitpunkt auf der Flucht und soll noch bewaffnet gewesen sein.

Zur Originalmeldung:

Homburg | Großfahndung nach versuchter Tötung

 

 

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.