Heiko Wilhelm wird dem FC 08 Homburg weiter als Scout erhalten bleiben. Bereits vor dem Ausbruch der Covid-19 Pandemie hatte der Verein mit Wilhelm über eine Verlängerung des Kontraktes verhandelt. Aufgrund der Auswirkungen dieser Pandemie war zunächst unklar in welchem Umfang das Engagement weitergeführt werden kann. Schließlich konnte man sich jedoch bereits Ende Juni auf eine Fortführung mit angepasstem Aufgabenfeld verständigen.

Seit Sommer 2016 ist Heiko Wilhelm in der Scouting-Abteilung des FC 08 Homburg tätig. Hier war er bisher als Spielbeobachter, Scout und im Bereich Gegneranalyse unterwegs. Künftig wird er im Rahmen der sportlichen Neuausrichtung des Vereins den Fokus seiner Arbeit mehr auf die Spieler ausrichten. Heiko Wilhelm: „Mein Aufgabenfeld wird sich künftig mehr mit dem Spieler-Scouting befassen. Hier möchten wir auch verstärkt den regionalen Aspekt in den Vordergrund stellen.“

Wilhelm, der im Hauptberuf Kriminalbeamter ist, hat in den letzten Jahren mit Unterstützung seines Scouting-Netzwerkes eine umfangreiche Spieler-Datenbank aufgebaut. Diese soll nun weiter aufgebaut und gepflegt werden.

Rafael Kowollik: „Es ist unbestritten, dass ein gutes Spieler-Scouting ein wichtiger Faktor in einer Kader-Zusammenstellung darstellt. Heiko hat in den letzten Jahren sehr gute Arbeit geleistet. Daher freuen wir uns, dass er weiterhin an Bord bleibt, und er seine Arbeit beim FCH ab September – sobald wieder Fußball gespielt werden kann – fortsetzen wird.“

Quelle: FCH

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.