Foto Copyright: Josep Molina

Die Meisterkonzert-Saison 2019/20 endete Corona-bedingt abrupt im letzten März. Die Hoffnung war: Bis zum Herbst ist Corona so weit eingedämmt, dass die vorgesehenen Konzerte der neuen Saison zwar unter gewissen Hygienemaßnahmen, aber doch mit der üblichen Bestuhlung möglich sind. Stattdessen stieg zeitweilig die Zahl der Infizierten wieder, in Aussicht gestellte Lockerungen wurden zurückgenommen. Dadurch ist an eine Konzert-Saison, wie man sie kennt, momentan leider (noch) nicht zu denken. Und doch haben sich die ulturverantwortlichen etwas einfallen lassen.

Um dennoch den Musikgenuss zu bekommen und den Künstlern Auftrittmöglichkeiten zu bieten, finden die ersten – vorerst einstündigen – Konzerte im Oktober und Dezember statt – jeweils um 18 und um 20 Uhr, um der reduzierten Anzahl von Plätzen Rechnung zu tragen.

Den Auftakt macht am 08.10.2020 Andreas Staier. 1955 in Göttingen geboren, studierte er Klavier und Cembalo in Hannover und Amsterdam und wurde Cembalist des Ensembles Musica Antiqua Köln. Seit 1986 hat sich Andreas Staier der freien Solisten-Laufbahn zugewendet und sich als Cembalo- und Hammerklavier-Solist einen herausragenden Ruf erworben.

Zur Aufführung in Homburg im Kulturzentrum Saalbau kommen folgende Werke:

Wolfgang Amadeus Mozart: c-Moll-Fantasie KV 475
Joseph Haydn: Sonate Es-Kur Hob. XVI/49
Ludwig van Beethoven: Bagatellen op. 119
Joseph Haydn: f-Moll-Var. Hob. XVII/6
Ludwig van Beethoven: Bagatellen op. 126

Karten für dieses und weitere Meisterkonzerte erhalten Sie in der Tourist-Info Homburg, über die Internetseite www.ticket-regional.de sowie bei allen mit diesem Online-Anbieter kooperierenden Vorverkaufsstellen und natürlich an der Abendkasse.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.