Karl Josef Boussard erzählt von „unter Tage“

Karl Josef Boussard eröffnet im Jahr 2016 die „Homburger Lesezeit“. Der in Nohfelden wohnende ehemalige Ausbildungsleiter der Saarbergwerke spricht am Dienstag, 5. Januar 2016, über das Thema „Das Saarland ist unter Tage entstanden.“

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Bistro 1860 am historischen Marktplatz, der Eintritt ist frei. Boussard beschäftigt sich seit Jahren mit der Geschichte des Saarlandes und seiner Menschen.  Generationen von Bergleuten aus dem Landkreis Sankt Wendel haben in den Gruben gearbeitet und damit die Wertschöpfung der Region wesentlich gesteigert. Mit Hilfe von mehr als 170 Zeitzeugen beschreibt der Autor die besondere Welt unter Tage in seinem Werk „Die Erben der Hartfüßler.“ Er sieht dieses Vermächtnis als „eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.“ „Hartfüßler“ nannte man die aus dem nördlichen Saarland kommenden Bergleute nach dem Klang ihrer genagelten Schuhe auf den Pflasterstraßen.

Karl Josef Boussard

Für die Lesung am Freitag, 22. Januar 2016, um 19 Uhr mit Bestseller-Autor Arno Strobel in der Musikschule gibt es ab sofort Karten für 7,50 Euro im Vorverkauf beim Kulturamt der Stadt, in der Stadtbibliothek und im Internet unter www.ticket-regional.de/homburg sowie bei allen bekannten ticket regional-Vorverkaufsstellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.