Die Grünflächenabteilung der Stadtverwaltung Homburg hat kürzlich den Spielplatz „An der Autobahn“ in Homburg-Reiskirchen mit einem Sandspielgerät, das sich „Sandlabor“ nennt, und einer Kompaktsitzgruppe mit Tisch aufgewertet.

Das kleine „Sandlabor“ besteht aus einer Sandsiebstation, einer Theke mit Sandschütte und einem drehbaren Sandkran. Das Spielgerät ist besonders für die Altersgruppe von drei bis sieben Jahren geeignet. Die Bank-Tischkombination erleichtert das Abstellen von Getränken und Speisen beim Besuch des Spielplatzes.

Die Kosten beliefen sich für das Spielgerät und die Sitzgruppe auf 3.200 Euro. Die Montage wurde durch Mitarbeiter des städtischen Baubetriebshof ausgeführt.

Sandlabor

Vorheriger ArtikelLesezeit startet am 5. Januar ins neue Jahr
Nächster ArtikelReisepässe liegen im Rathaus bereit

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.