Symbolbild
Anzeige
Anzeige

Seit der vergangenen Woche können die Homburger Bürger ihre Stimme für die Landtagswahl abgeben. Am 27. März 2022 ist der Tag der Wahl, doch wie schon bei vergangenen Wahlen, geht die Tendenz auch diesmal zu einer hohen Anzahl an Briefwähler.

Von etwa 30.100 Wahlberechtigten in Homburg sind beim Briefwahlbüro der Stadt bereits knapp 4.000 Briefwahlanträge eingegangen. Dabei erreichen die Mitarbeiter des Büros vermehrt Anrufe über einen Satz auf dem Wahlschein: „Nur gültig für den Wahlkreis Neunkirchen“. Die Stadtverwaltung teilt mit, dass es sich hierbei um keinen Fehler handelt, sondern Homburg bei Landtagswahlen seit jeher zum Wahlkreis Neunkirchen gehört.

Anzeige

Das barrierefrei zugängliche Briefwahlbüro befindet sich im Rathaus, Parlamentarischer Sitzungstrakt, Zimmer 242, Am Forum 5, 66424 Homburg und hat bis zum Wahltag wie folgt geöffnet:

Montag bis Freitag von 8.30 – 13 Uhr

Montag und Dienstag zusätzlich von 14 – 16 Uhr

Anzeige

Donnerstag zusätzlich von 14 – 18 Uhr

Freitag, 25. März 2022, von 8.30 – 18 Uhr

Eine Terminvereinbarung ist – anders als beim Besuch anderer Dienststellen im Rathaus – nicht erforderlich. Der Zugang zum Briefwahlbüro ist nur über den Haupteingang des Rathauses und unter Einhaltung der geltenden Hygiene-Maßnahmen möglich.

Alle Wahlberechtigten erhalten bis spätestens 6. März 2022 eine Wahlbenachrichtigung, auf deren Rückseite sich ein Briefwahlantrag befindet. Auf der Wahlbenachrichtigung ist außerdem ein QR-Code abgedruckt, mit dem die Briefwahlunterlagen ebenfalls beantragt werden können. Auch eine Online-Beantragung unter www.homburg.de oder per E-Mail an briefwahl@homburg.de ist möglich.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelSpritpreise sinken leicht – Keine echte Entlastung in Sicht: ADAC fordert Anhebung der Pendlerpauschale
Nächster ArtikelNeunkirchen | Unfallflucht mit verletztem Fußgänger in der Brückenstraße

1 Kommentar

  1. Ich habe auch schon Briefwahl gemacht. Die Gemeinde Heusweiler war flott, nach der online Anforderung einen Tag später waren die Unterlagen im Briefkasten. Einen weiteren Tag später warf ich den Umschlag in den Briefkasten der Gemeinde Heusweiler.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.