Foto: Christian Schäfer

Am vergangenen Donnerstag gastierte die Formation Elm F. & the Rooks im Rahmen der Reihe „Kultur im Museum“ im Römermuseum Schwarzenacker. Nachdem Anfang Juli die Veranstaltung mit Marcel Adam in der Gustavsburg nach drinnen verlegt werden musste, konnte man sich diesmal über bestes Sommerwetter freuen.

Die Abendsonne tauchte das Römermuseum in ein mediterran anmutendes Licht, das eine besondere Atmosphäre versprühte. Dazu gekühlte Getränke und leckere Flammkuchen aus dem Steinbackofen. Genau der passende Rahmen für erstklassige Musik aus den Genres Soul, RnB und Pop, die Elmar und seine Jungs wie immer gekonnt präsentierten. Elmar F. & the Rooks – das sind neben Elmar Federkeil am Schlagzeug, Stephan „Funky T“ Thielen (Keyboards/Gesang) und Andrew „The Bullet“ Lauer (Bass/Gesang). Allesamt Musiker die schon seit Jahren bei verschiedenen Bands und Projekten im gesamten südwestdeutschen Raum unterwegs sind.

Auch in Homburg sorgten die drei für beste Stimmung und so manch einer bewegte sich zu den Rhytmen der fetzigen Musik. Zu dem Hit „Save tonight“ von Eagle-Eye Cherry wurde das Publikum zu Gesangseinlagen mit ein bezogen, und alle ob textsicher oder nicht machten mit. Von älteren Songs von Billy Joel über Get Lucky von Daft Punk bis hin zu moderne Popsongs wie „Shape oy you“ von Ed Sheeran war alles dabei was das Herz begehrt. Ein echter musikalischer Leckerbissen, der dem Publikum hier geboten wurde. Schade nur, dass an diesem Tag weniger Menschen als sonst den Weg ins Römermuseum fanden, denn wer nicht dort war hat wirklich etwas verpasst.

Foto: Christian Schäfer

Apropos Leckerbissen, beim nächsten Konzert in der Gustavsburg in Jägersburg am 5. August erwartet die Besucher die Band Feinkost. FE!NKOST serviert seinem Publikum ein fein abgestimmtes Menü aus deutschsprachigen Eigenkompositionen und neuen Arrangements bekannter Titel. Neben deutschsprachigen Eigenkompositionen finden sich auch bekannte Stücke z.B. von Laith Al Deen, Heinz Rudolf Kunze oder Stefan Eicher in ihrem Programm wieder und werden in neuem Gewand präsentiert.

Foto: Christian Schäfer

Tickets für die Veranstaltung gibt es bei ticket regional sowie an der Abendkasse. Für den Einlass gelten die aktuellen Corona-Regelungen.

Foto: Christian Schäfer
Vorheriger ArtikelFelsklettern im Kirkeler Wald unter der Leitung von ausgebildeteten Trainern
Nächster ArtikelIm Stundentakt von Homburg nach Zweibrücken – Attraktive Verkehrsanbindung an Sonn- und Feiertagen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.