Symbolbild
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nach langer Corona-Pause nimmt nun auch der bekannte Geiger und Lehrer an der Musikschule in Homburg, Markus Lein, seine Konzerttätigkeit wieder auf.

An diesem Freitag, 21. Oktober, spielt er gemeinsam mit der jungen Organistin Marie Luise Liebel – bis vor kurzem ebenfalls noch Schülerin der Musikschule Homburg und jetzt an der Hochschule für Musik in Saarbrücken – ein neues, anspruchsvolles Programm in der Klinikkirche auf dem Gelände des Universitätsklinikums in Homburg.

Anzeige

Das Programm steht unter der Überschrift ‚Lieblingsstücke‘ und besteht aus Perlen der Musikliteratur von Bach über Rachmaninow bis Arvo Pärt.

„Wir haben für unser Publikum Werke ausgewählt, die uns besonders am Herzen liegen. Musik, die wir selber sehr lieben und mit der wir nach den Entbehrungen der Corona-Pandemie die Herzen unserer Zuhörer verzaubern wollen“, erläutert Markus Lein die Idee hinter dem neuen Programm.

„Es sind viele bekannte Melodien dabei, die wir im neuen Gewand präsentieren, aber auch einige nicht so bekannte Werke, die zum Teil zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind“, führt Lein weiter aus.

Veranstalter sind die Klinikkirche und die Musikschule Homburg. Das Konzert beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelVollsperrung in der Kirrberger Straße
Nächster ArtikelMitarbeiter der Kreissparkasse Saarpfalz sammeln in 2 Stunden über 120 Kilogramm Müll ein

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.