Foto: Adrian Klein

Am Montag und Dienstag vor den Ferien hatten zahlreiche Viertklässler der umliegenden Grundschulen die Möglichkeit genutzt das Silentium, der Nachmittagsbetreuung des Gymnasiums Johanneum,  zu besuchen. Das Silleteam hatte an diesen zwei Tagen zu den „Einblicken in die Nachmittagsbetreuung“ eingeladen, damit sich die Viertklässler ein Bild vom Alltag des Silentiums machen konnten. 

So startete der Nachmittag mit einem ausgiebigen Mittagessen in der Johanneum Mensa, wo Chefkoch Giuseppe Solino frisch gekochte Speisen, wie z.B. Lasagne oder Hähnchenschnitzel anbot. So gestärkt ging es an die Hausaufgaben, die die Kinder zusammen mit erfahrenen Gruppenleitern des Silentiums und gelben Engeln, Hausaufgabenassistenten aus der Oberstufe, anfertigten. Danach warteten schon viele erfahrenen Silentianer darauf den Viertklässlern „Ihr Sille“ zu zeigen. 

Stolz besuchten sie Herr Solino in der Küche, Herr Heinßmann in der Johanneum Werkstatt oder die SilArena, wo auch im Winter eifrig gekickt wurde. Wahlweise konnten sie auch den Silleclub oder das Sillefitness besuchen, wo gechillt oder eine Runde Tischtennis gespielt wurde. Nach dieser „Rallye rund ums Sille“ stand um 15.30 Uhr der nächste Programmpunkt an: Die AGs und Jugendgruppen des Johanneums. Eine breite Auswahl an sportlichen und musischen Aktivitäten wartete auf die Schüler. 

Von Sportspiele, Mädchenfußball, Theater,  Werken und Kunst AG über Wissenschaft-AG, Fußball, Akrobatik und Turn-AG, der Silleband und der Schulhund-AG mit Pfarrer Jens Henning und Schulhund Bonny war einfach alles dabei, was das Herz begehrte und so bekamen die Schüler einen guten Einblick in die nachmittägliche AG-Vielfalt des Johanneums. Parallel dazu luden die Jugendgruppen zum Kennenlernen ein. 

Bei den Pfadfindern konnten die Kinder bei Punsch und Plätzchen das ehrwürdige Pfadfinderfort und die Gruppenleiter kennenlernen. In der KSJ- Hütte gab es dagegen ein buntes Programm an Spielen und Mitmachaktionen.  Um 17 Uhr wurden die Viertklässler schließlich wieder von ihren Eltern in der Mensa des Johanneums  abgeholt und erzählten ihren Eltern stolz und voller Freude, was sie so alles erlebt hatten. Wie abwechslungsreich so ein Nachmittag doch sein kann…. zumindest im Silentium.  

Vorheriger ArtikelSaarpfalz-Kreis | Schüler als wichtige Verkehrshelfer im Einsatz: Marvin Jung und Torben Dörfelt sind sprichwörtlich ausgezeichnete Schülerlotsen 
Nächster ArtikelErbach | PWV Erbach wandert zwischen den Jahren

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.