Am Donnerstag, 24. November 2016, veranstaltet die Paul-Fritsche-Stiftung Wissenschaftliches Forum eine Gastvorlesung mit Univ.-Professor Dr. Björn Schumacher vom Institut für Genomstabilität in Alterung und Erkrankung der Universität zu Köln. Er spricht zum Thema „Das Geheimnis des menschlichen Alterns: Die überraschenden Erkenntnisse der noch jungen Alternsforschung“. Die Gastvorlesung findet um 18:15 Uhr im Hörsaal der Medizinischen Biochemie (Geb. 45) am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) in Homburg statt. Der Eintritt ist frei, alle Interessierten sind zur Teilnahme eingeladen.

Professor Schumacher veröffentlichte 2015 ein Buch unter dem gleichnamigen Titel und war hierzu Interviewpartner in mehreren Sendungen a. im Deutschlandradio Kultur sowie im Alpha Forum des Bayrischen Rundfunks. Er leitet seit 2013 den Lehrstuhl für Genomstabilität in Alterung und Erkrankung am CECAD Exzellenzcluster für Alternsforschung und ist seit 2014 Geschäftsführender Direktor des CECAD Forschungszentrums der Universität zu Köln.
Professor Schumacher wurde mit dem Innovationspreis des Landes Nordrhein-Westphalen ausgezeichnet, seine Forschung wird vom Europäischen Forschungsrat (ERC) gefördert und er koordiniert derzeit das Marie Curie ITN Forschungsnetzwerk „CodeAge“ der Europäischen Kommission. Der Forscher hat in den renommiertesten internationalen Fachzeitschriften wie Nature, Cell und Nature Cell Biology publiziert und ist Mitglied verschiedener Editorial Boards internationaler Fachzeitschriften.
Das Forschungsinteresse des Kölner Wissenschaftlers gilt der Aufklärung der Ursachen des Alterns. Er ist Präsident der Deutschen Gesellschaft für Alternforschung DGfA. Diese Gesellschaft wurde 1990 von Wissenschaftlern aus den Bereichen Naturwissenschaft und Medizin gegründet. Man wollte damit der experimentellen Gerontologie in Deutschland ein Forum verschaffen, das sie bisher nicht in angemessenem Rahmen hatte. Die Gesellschaft hat sich insbesondere der Grundlagenforschung des Alterns verschrieben.
Vorheriger ArtikelSaarland | Wildunfälle: Grüne stellen Anfrage zu Häufigkeit und Ursachen
Nächster ArtikelSaarland | Kramp-Karrenbauer: Stehen gemeinsam und geschlossen hinter Angela Merkel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.