Am Donnerstag, den 10. Juni, gegen 14.30 Uhr, kam es auf der L 119 zwischen Homburg und Limbach zu einem Auffahrunfall mit anschließender Unfallflucht. Aufgrund eines verkehrsbedingten Rückstaus vor der Einmündung nach Altstadt in Fahrtrichtung Limbach fuhr der bislang unbekannte Fahrer eines Leichtkraftrades (vermutlich 125er Motorrad) auf einen braunen Honda Element mit Homburger Kennzeichen auf.

An dem PKW entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich. Der 63-jährige Autofahrer blieb unverletzt. Der Leichtkraftradfahrer (Marke, Typ, Kennzeichen unbekannt) trug einen hellen Integralhelm und einen fliederfarbenen Pullover; er entfernte sich direkt nach der Kollision unerlaubt von der Unfallörtlichkeit. Er machte auf der Straße einen „Wheelie“ auf dem Hinterrad und fuhr in Richtung Homburg weg. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg, 06841/1060, in Verbindung zu setzen.

Vorheriger ArtikelDas Freibadleben in Corona-Zeiten: Zu Besuch in Limbach und Kirkel
Nächster ArtikelTholey | Unfall mit einer Verletzten auf der L 145

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.