Weit über 300 Personen kamen, feierten und erlebten wieder einen Deluxe-Partyabend mit dem besten Blick auf die Stadt. Das Finale von „Sommer, Sonne, Schlossberg“ stand den Vorgängern ins nichts nach.

Es gibt Locations und Partykonzepte, die sind geradezu prädestiniert dazu, ein Garant für Erfolg zu sein. So im Falle der Sommerparty-Reihe im Schlossberg Hotel Homburg. Eigentlich gab es keinen Softstart, es ging direkt hoch her, so als hätten die Menschen genau darauf gewartet. Das Ambiente ist perfekt, die Stimmung und die Gäste auch, was will man als Veranstalter mehr. Die dritte und letzte Ausgabe der Sommerparty zeigte sich daher wieder von ihrer besten Seite. Klar, es waren keine 30 Grad Außentemperatur mehr aber darauf hatten sich alle schon eingestellt. Trotzdem wurde das Sommerfeeling noch einmal richtig zelebriert.

Bei leckeren Cocktails, kulinarischen Leckereien und partytauglichen Klängen ging es hoch her. Da hatte auch das Hotelteam alle Hände voll zu tun. „Wir haben allein im Saal heute 15 Servicekräfte, es gibt verschiedene Weißweine, Rosé und auch Rotwein, bunt gefächert aus Italien, Deutschland und Frankreich. Natürlich gibt es auch leckere Cocktails, passend zum Sommerthema“, fasst Marco Dante, Gastronomischer Leiter im Schlossberg Hotel zusammen. Damit die Gäste genug Auswahl haben, gibt es gleich drei Theken, eine auf der großen Eventterrasse und zwei im Saal selbst. Und was ist so der Renner des Abends? „Das ist ganz klar unser hausgemachter „Melonen-Spritz“, der ist jedes Mal ausverkauft, für heute habe ich extra mehr angesetzt.“

Das Küchenteam des Schlossberg Hotel Homburg

Auch beim Essen folgt die Party einer klaren Linie, der Sommer soll transportiert werden, dafür sorgt Chefkoch Mirko Bunk mit seinem Team. „Es soll locker und leicht sein, eben einfach zu dem gutem Wetter passen. Für eine Sommerparty braucht man schon so ein Grillfeeling und das darf hier auf keinen Fall fehlen. Es gibt Spaghetti mit Scampis aus der großen Gußpfanne, wir haben eine klassische, saarländische Lyonepfanne mit schönem Knoblauchdip und vom Grill gibt es Merguez, weiße und rote Würste“, sagt Bunk. Serviert wurden diese mit frischgebackenen Steinofenbrötchen.

Das Gesamtonzept ging für die Veranstalter wieder vollends auf. Mit der Band „Corona“ arbeitet das Schlossberg Hotel schon lange zusammen, auch beim letztjährigen Primeurfest hatten sie die Gäste musikalisch unterhalten. An diesem letzten Sommerparty-Abend unterstützten sie „DJ Thomas“ vom Apartment Club auf einer extra Bühne im Saal. Das kam mega an. Ab 20:00 Uhr füllte sich der Saal immer mehr. „Es ist die dritte Party und heute ist es ein wenig kälter als bei den Partys davor. Daher wollten wir diesmal drin eine kuscheligere Atmosphäre schaffen und haben den Saal in voller Größe hergerichtet um unseren Gästen möglichst viel Platz bieten“, sagt uns Corinna Welsch, Assistenz der Geschäftsführung im Schlossberg Hotel.

Wir treffen Sirikit mit ihren Freundinnen Diane und Christiane, die alle sichtlich gut gelaunt sind und den Abend genießen. Sie sind gerne unterwegs auf Partys und feiern. Heute als Wiederholungstäterinnen in Homburg. „Wir kommen aus Pirmasens und sind schon seit dem ersten Sommerevent hier im Schlossberg Hotel dabei. Wir waren von Anfang an total geflasht. Dieser wahnsinns Ausblick, das Essen, Getränke und auch die Musik, das ist genau unser Ding“, erzählt sie und verschwindet direkt weiter auf die Tanzfläche. Erfahren haben sie von den Partys aus dem Internet. Es spricht sich halt rum und das weit über die Grenzen Homburgs hinaus.

Sirikit mit Freundin Diane waren wieder einmal begeistert von der Sommerparty

Es ist die Endsommerparty und auch die letzte Ausgabe in der Form „Sommer, Sonne, Schlossberg“, es ist aber nicht die letzte Party dieser Art, wie uns Corinna Welsch,
erzählt. „Wir sind gerade in der Planung einer Herbstparty und auch einer in der Weihnachtszeit. Auch darauf freuen wir uns schon sehr“.

Alle Bilder von der Party, klick hier:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.