Am Montag, dem 27. Juni, ereignete sich gegen 11.45 Uhr in der Oberen Allee in Homburg ein Verkehrsunfall mit anschließender Flucht. Ein 11-jähriges Kind befuhr die Straße in vorgesehener Fahrtrichtung mit seinem Rennrad. Kurz bevor es nach rechts in die Keltenstraße einbiegen wollte, kam aus dieser ein Rollerfahrer (silberfarbener Roller) heraus, welcher nach links, gegen die Einbahnstraße, in die Obere Allee einbog und diese ein Stück befuhr.

Das Kind erschrak sich so sehr, dass es eine Vollbremsung machen musste, von seinem Fahrrad stürzte und hierbei verletzt wurde. Der Rollerfahrer verließ die Örtlichkeit, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern. Die Polizei sucht nun Personen, welche sachdienliche Angaben zu der genannten Straftat machen können. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Homburg in Verbindung zu setzen (Tel. 06841-1060).

Vorheriger ArtikelBlieskastel | Roller in der „Alten Pfarrgasse“ geklaut
Nächster ArtikelNachruf – Ehrenwehrführer Hans-Jürgen Bartels verstorben

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.