Im Rahmen der Kampagne „Homburg lebt gesund“ stellen Katharina Meßner-Schalk, Projektkoordinatorin der Saarbahn GmbH, und Lars Krause von der Neue Arbeit Saar gGmbH am Mittwoch, 16. Januar 2019, um 18:00 Uhr das Projekt „mobisaar – Mobilität für alle“ im großen Sitzungssaal des Rathauses Homburg vor.

Ziel dieses vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes ist es, mobilitätseingeschränkten Menschen die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs zu erleichtern. Hierfür können Fahrgäste einen kostenlosen Lotsen-Service nutzen: Die „mobisaar“-Lotsen bieten Unterstützung beim Ein-, Aus- und Umsteigen. 

An den Haltestellen helfen sie bei der Bedienung von Fahrkartenautomaten und beantworten Fragen zum Fahrplan. Wer möchte, kann die Lotsen auch Tür-zu-Tür anfordern. „Das „mobisaar“-Angebot steht bereits im Regionalverband Saarbrücken, im Saarpfalz-Kreis und im Landkreis Neunkirchen zur Verfügung, um Menschen in ihrer selbstbestimmten Mobilität zu unterstützen“, so Meßner-Schalk. 

„mobisaar“ wurde Ende 2015 gestartet als eines der fünf Sieger-Projekte des BMBF-Wettbewerbs „Innovationen für Kommunen und Regionen im demografischen Wandel (InnovaKomm)“. Es kann auf wertvolle Vorarbeiten des ebenfalls vom BMBF geförderten und von der Saarbahn GmbH koordinierten Projekts „Mobia“ zurückgreifen: „Mobia“ war 2013/14 Preisträger im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ und 2015 Gewinner des Deutschen Alterspreises der Robert-Bosch-Stiftung.

Interessierte können den „mobisaar“-Lotsenservice Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr rechtzeitig vor Fahrtbeginn per Telefon (06898/5004000, per App oder online unter www.mobisaar.de anfordern.

Die Projektpartner von „mobisaar“ sind: Die Saarbahn GmbH (Verbundkoordinator), das Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft (iso) e.V., das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, die B2M Software GmbH, der Saarländische Nahverkehrs-Service GmbH, die Neue Arbeit Saar GmbH, der Sozialverband VdK Saarland e.V., die Landesarbeitsgemeinschaft PRO EHRENAMT E. V. und das DIAKONISCHE WERK AN DER SAAR GMBH/Bahnhofsmission. Weitere Informationen gibt es unter www.mobisaar.de.

Vorheriger ArtikelSaarpfalz-Kreis | Die zweite Miete: hohe Strom- und Heizkosten – Die Verbraucherzentrale hilft die Kosten zu senken
Nächster ArtikelSaarbrücken | Festnahme: Randalierer auf Schulgelände 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.