Start Politik&Wirtschaft Homburg | Politisches Beben: SPD stürzt ab, CDU mit Verlusten, GRÜNE gewinnen...

Homburg | Politisches Beben: SPD stürzt ab, CDU mit Verlusten, GRÜNE gewinnen deutlich hinzu

Es dauerte etwas bis die ersten Zahlen eintrudelten, denn im Gegensatz zu den Wahlen auf Landes- und Bundesebene gibt es nicht um Punkt 18:00 Uhr die ersten Prognosen. Aber je mehr Stimmbezirke in die Statistik eingepflegt wurden, wurde immer deutlicher: es wird ein denkwürdiger Abend, der den Stadtrat nachhaltig verändern wird.

Seite 1: Stadtratswahl
Seite 2: Ortsratswahlen
Seite 3: Kreistagswahl
Seite 4: Europawahl

Wenn man von einem Wahlsieger sprechen will, kommt man um die GRÜNEN nicht herum: mit 18,7 Prozent konnte die Partei ihr Ergebnis aus 2014 nahezu verdreifachen. Herbe Verluste fuhr hingegen die SPD ein: die Sozialdemokraten wurden vom Wähler abgestraft und stürzten von 36,3% auf 21,8% ab. Auch die CDU hat mit Verlusten zu kämpfen, kommt mit 26,5% aber im Vergleich zu 2014 (31,3%) noch halbwegs glimpflich davon.

Mit Spannung wurde auch das Ergebnis der AFD erwartet, die am Ende bei 11,1% landete. Auch die anderen Parteien konnten Zuwächse verbuchen. So verbesserten sich die LINKE von 7,3% auf 8,1%, für die FWG gaben am Ende 8,7% (2014: 6,9%) der Wählerinnen und Wähler ihr Votum und die FDP zog mit 5,0% wieder in den Stadtrat ein (2014: 1,6%).

So ergibt sich im kommenden Stadtrat (Gesamt: 51 Sitze) entsprechend auch eine neue Sitzverteilung. CDU (14 Sitze, 2014: 19 Sitze) und SPD (11 Sitze, 2014: 20 Sitze) kommen zusammen nur noch auf 25 Sitze und wäre, eine Koalition vorausgesetzt, künftig bei Abstimmungen auf andere Parteien angewiesen, liegt die einfache Mehrheit doch bei 26 Sitzen. Die GRÜNEN sind im kommenden Rat mit 10 Mitgliedern (2014: 4 Sitze) vertreten. DIE LINKE bleibt bei 4 Sitzen, ebenso die FWG (2014: 2 Sitze). Die AFD entsendet künftig 6 Mitglieder (2014: 2 Sitze) in den Stadtrat. Die kleinste Fraktion bildet die FDP mit 2 Sitzen. 

Von den 32.914 Wahlberechtigten für die Stadtratswahl in Homburg haben 19.929 Wählerinnen und Wähler ihre Stimme abgegeben. Damit lag die Wahlbeteiligung bei 60,5 Prozent. Im Vergleich zu 2014 (54,0%) ein erfreulicher Wert, auch wenn man im Vorfeld der Wahlen durch die Diskussionen durchaus auf eine noch stärkere Wahlbeteiligung hoffen durfte.

Weiterlesen auf Seite 2: Die Ortsräte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.