Am Freitag, den 15. April, wurden die Feuerwehr sowie die Polizei in den frühen Morgenstunden zu einem Brand eines Müllcontainers in Homburg-Wörschweiler alarmiert, welcher neben einem Einfamilienhaus abgestellt war. Vor Ort konnte der Brand des Müllcontainers durch die Feuerwehr schnell abgelöscht und unter Kontrolle gebracht werden.

Im Zuge der Löscharbeiten musste allerdings festgestellt werden, dass auch der Dachstuhl des Anwesens, vermutlich aufgrund des Containerbrandes, anfing zu qualmen, sodass ein Vollbrand des Dachstuhls nicht ausgeschlossen werden konnte. Diesbezüglich musste die Feuerwehr die Löscharbeiten auf das betroffene Einfamilienhaus ausweiten.

Im Zuge der Löscharbeiten musste die Ortsdurchfahrt von Wörschweiler, in Fahrtrichtung Limbach, für ca. eine Stunde vollgesperrt werden. Die Brandursache ist bislang unbekannt. Zeugen, die Angaben zum beschriebenen Brandgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg, Tel.: 06841/1060, in Verbindung zu setzen.

Vorheriger ArtikelObstblütenwanderung durch das Mandelbachtaler Blütenmeer – Exkursion rund um das Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld
Nächster ArtikelHomburg | Unfallflucht in der Potsdamer Straße

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.