Ab dem 1. April werden alle Dienstleistungs-Anliegen bei der KFZ-Zulassungsbehörde ausschließlich über die Online-Terminvergabe koordiniert. Aber warum diese Vorgehensweise und was bedeutet dies für die Kundinnen und Kunden?

Zum 1. September des vergangenen Jahres hat die KFZ-Zulassungsbehörde des Saarpfalz-Kreises die Online-Terminvergabe eingeführt, um hohes Kundenaufkommen adäquat lenken zu können und damit den Anforderungen der Kunden besser gerecht zu werden, sprich den Bürgerservice zu verbessern. Die Online-Terminvergabe, die in ihren ersten beiden Phase positiv zu bewerten ist und die vor allem von den Privatkunden sehr gut angenommen wurde, wird nun ausgebaut, um die Bedarfe und Strukturen der Privatkundschaft, der Händler wie auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Zulassungsstelle vollständig in Einklang zu bringen. Landrat Dr. Theophil Gallo: „Ich bin überzeugt, dass wir mit der Online-Terminvergabe den richtigen Weg eingeschlagen haben, um die Dienstleistungs-Service in vielfacher Hinsicht zu optimieren. Ich bitte um Verständnis, wenn sich auch in dieser nun vorerst letzten Phasen der Online-Terminvergabe geänderte Handlungsabläufe einspielen müssen.“

Start ist am Mittwoch, dem 1. April.

Ab diesem Zeitpunkt werden den Privatkunden sowie den Händlern für Vorsprachen jeglicher Art entsprechend mehr Zeitslots eingeräumt. Auch für Vorgänge mit kürzerer Bearbeitungsdauer ist eine Terminvereinbarung online über die Homepage des Saarpfalz-Kreises notwendig. Ausgenommen hiervon ist die Außerbetriebssetzung eines Kraftfahrzeuges, die am Informationsschalter erledigt werden kann.

Die Handhabung der Online-Reservierung unter www.saarpfalz-kreis.de/kfz-zulassung erfolgt wie bisher: Auf der linken Seite lassen sich die Links „Terminvergabe Händler“ oder „Terminvergabe Privatperson“ auswählen und anklicken. Es werden darunter zunächst alle buchbaren Leistungen angezeigt. Über den Info-Button, der rechts neben der jeweiligen Leistungsbezeichnung anklickbar ist, erfährt der Bürger, welche Unterlagen er für den Termin mitbringen muss, um damit ein reibungsloses Bearbeiten seines Anliegens zu gewährleisten. Zurück zu den buchbaren Leistungen kommt man wieder durch Anklicken der links auf der Seite befindlichen Optionen „Terminvergabe Händler“ oder „Terminvergabe Privatperson“. Nach Auswahl der buchbaren Leistung gilt es nach unten zu scrollen, um über den „Weiter“-Button den gewünschten Tag und die gewünschte (im verfügbaren Rahmen) Uhrzeit anzugeben. Das Eintragen der persönlichen Daten zählt zum letzten Schritt, bevor sich der Termin verbindlich buchen lässt. Die Kundin/der Kunde erhält eine Reservierungsbestätigung per E-Mail. Der Terminwunsch muss dann in dieser E-Mail nur noch bestätigt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.