Nach dem spektakulären Unentschieden gegen Walldorf in der vergangenen Woche hat der FCH auf die Tabellenspitze etwas an Boden verloren. Der Rückstand beträgt vor dem heutigen Spieltag satte 10 Punkte. Will man im Kampf um die Meisterschaft noch ein Wörtchen mitreden, ist ein Sieg heute Nachmittag Pflicht!

Dabei haben es die Grün-Weißen mit dem direkten Tabellennachbar zu tun. Gast im Homburger Waldstadion ist die zweite Mannschaft des FSV Mainz 05. Keine leichte Aufgabe für das Team von Trainer Jürgen Luginger: „Sie sind technisch und taktisch gut ausgebildet und aktuell die beste Nachwuchsmannschaft der Liga. Wir erwarten eine gute Mannschaft.“

Wie Homburg die Aufgabe erledigen will, weiß der Trainer aber auch: „Wir müssen die Körperlichkeit zeigen, in den Zweikämpfen richtig da sein. Die Erfahrung, die wir auf dem Platz haben, müssen wir auch umsetzen.“ Dabei können sich die Zuschauer – statistisch betrachtet – auf Tore freuen: denn in den letzten 22 Partien seit der Jahrtausendwende gab es noch kein 0:0 zwischen den beiden Mannschaften.

Wie Luginger im Rahmen der Pressekonferenz mitteilt, könnte Daniel di Gregorio in die Startelf rücken: „Daniel hat jetzt in den letzten Wochen einen großen Schritt gemacht. Er ist jetzt soweit, dass er ein möglicher Kandidat für die erste Elf ist.“ Ihab Darwiche fällt hingegen mit Pfeiffersches Drüsenfieber die nächsten Wochen aus. Wie lange genau, wird der Genesungsverlauf zeigen. Ansonsten kann Luginger auf den kompletten Kader zurückgreifen. 

Ob es nochmal spannend wird, können der aktuelle und nächste Spieltag zeigen. Denn Saarbrücken gastiert heute beim Tabellenzweiten SV Elversberg. Und in der kommenden Woche kommt es dann zum Saarderby schlechthin: der FCH trifft in Völklingen auf die Blau-Schwarzen. Wenn es gut läuft, könnte der Abstand zum Tabellenführer auf vier Punkte verringert werden. Doch das ist alles nur Theorie, denn erst müssen die Grün-Weißen heute ihre Hausaufgaben machen…und das wird schwer genug!

Anstoss im Homburger Waldstadion ist um 14:00 Uhr. Schiedsrichter der Partie ist Luca Schlosser, ihm assistieren Jean-Luc Behrens und Ingo Kreutz. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.