Trotz seines engen Zeitplans und ausgefülltem Terminkalender ließ er sich bei seinem Aufenthalt in Homburg diese Woche überhaupt nicht stressen. Genau das ist einer der großen Sympathiepunkte bei seinen zahlreichen Fans. Giovanni Zarrella ist Vollblutmusiker mit italienischen Wurzeln und strahlt schon grundsätzlich totale Positivität aus. Vielleicht ist auch das einer der Grundsteine warum sein neues Album den Namen „La vita è bella“, zu Deutsch „Das Leben ist schön“, absolut verdient hat. Gestern war er in Homburg und stellte sein neuestes Werk vor.

„Ich verbinde das Saarland fast nur mit Homburg“, schwärmt Giovanni Zarrella. „Seit über 10 Jahren habe ich sehr engen Kontakt zu vielen Menschen von hier und ich liebe es jedemal aufs Neue hier zu sein.“ Manchmal, erzählt er uns, kommt er auch ohne Auftritt in die Stadt, ohne Verpflichtungen, einfach nur um Freunde zu besuchen und sich eine Auszeit zu nehmen. Diesmal kam er um beides zu verbinden, denn er ist aktuell auf Promotour für sein neues Album „„La vita è bella“. „Ich wollte meine Wurzeln und meine Kulturen und Länder, die mich ausmachen und prägen, zusammenbringen. Im letzten Jahr kam dann die Idee den deutschen Schlager mit der italienischen Sprache zusammenzubringen und es ist am Ende ein unglaublich schönes Ergebnis dabei herausgekommen.“

Über ein Dutzend Klassiker vollkommen neu interpretiert, so präsentiert sich sein aktuelles Sommeralbum, das bei seinen Fans enorm gut ankommt. Das merkte man schon nach wenigen Minuten bei seiner Autogrammstunde im Homburger Restaurant „Ohlio“ am Historischen Marktplatz. Spontan ergriff er das Hausmikrofon und sang über die Anlage einige seiner neuen Hits.

Alle waren begeistert, natürlich auch Restaurantinhaber und Unternehmer Giuseppe Nardi, der seit vielen Jahren mit Zarella befreundet ist. „Giovanni liebt Homburg und fühlt sich der Stadt verbunden, das resultiert unter anderem aus seinen tollen und zahlreichen Auftritten bei der Festa Italiana in den letzten Jahren. Ich finde sein neues Album fantastisch. Wenn man an Italien denkt, denkt man an Sommer, Sonne und gute Laune und mit seinem einzigartigen Sound ist es bestimmt eine Bereicherung für jede Beachparty“, so Nardi. Auch Prof. Dr. Peter Theiss ließ es sich nicht nehmen an diesem herrlichen Tag mit im Ohlio zu sein. Passend zum Albumtitel wollten wir wissen was denn in seinem Leben das Schönste ist. Seine Antwort: „Ich bin vor einigen Tag 75 geworden und kann nur sagen: Mein Leben ist schön. Wenn man mit 75 so eine tolle Familie und so viele gute Freunde hat und gesund ist, dann ist das Leben schön.“ Recht hat er und genau diese positive Stimmung war bei Zarellas Anwesenheit im Ohlio spürbar.

Nach einigen Live-Gesangseinlagen kamen seine Fans an die Reihe und ließen sich ihre CD´s signieren. Es wurden reichlich Selfies gemacht und am Ende waren alle zufrieden. Am allermeisten der Entertainer Giovanni Zarella selbst, denn für ihn bedeutet die Nähe zu seinen Fans unheimlich viel. „Ich bin unfassbar dankbar. Meine Dankbarkeit ist wirklich grenzenlos, egal ob ich vor 10 oder 10.000 Menschen singe. Ich schätze es einfach unglaublich, dass sich Menschen die Mühe machen und die Zeit nehmen mich zu sehen und zu hören. Sie investieren Zeit ihres Lebens um diese mit mir zu verbringen und ich möchte ihnen, auch wenn es nur ein paar Minuten sind, etwas zurückgeben.“ Wer in sein neues Album hören möchte, einfach das folgende Video anklicken. Wir empfehlen dazu einen frischen Cocktail oder einen kühlen Weißwein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.