Drei Spendenfahrzeuge übergaben am vergangenen Mittwoch, den 14. Dezember 2016, Wolfgang Brünnler und Konrad Huwig, Vorstandsmitglieder der Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz e.G. zusammen mit Florian Beck vom Sparverein Saarland e.V. und Peugeot-Vertreter Lothar Heitz vor der Geschäftsstelle der Bank in Blieskastel an soziale und karitative Einrichtungen aus dem Saarpfalz-Kreis.

Erwirtschaftet hat die Genossenschaftsbank die Spenden aus dem Verkauf von Gewinnssparlosen des Sparverein. Die Besonderheit des Sparverein besteht darin, das 25 % des Spieleinsatzes beim Kauf der Lose für soziale und karitative Zwecke aufgewendet werden. So erhielten je einen nagelneuen Peugeot 2018:
– PSP Psychosoziale Projekte Saarpfalz in der Goethestraße 3 in Homburg
– Die Ökumenische Sozialstation in der Schillerstraße 8 in Bexbach und das
– CJD Homburg in der Einöder Straße 80 in Homburg
Die Psychosoziale Projekte Saarpfalz gGmbH wurde 1983 als gemeinnütziger Verein ins Leben gerufen. Sie ist eine soziale Einrichtung, die sich kompetent und partnerschaftlich für die soziale und berufliche Teilhabe psychisch erkrankter und/oder beeinträchtigter Menschen in der Gesellschaft engagiert. Das Angebotsspektrum erstreckt sich auf die unterschiedlichsten Lebensbereiche und umfasst zum Beispiel ambulante Hilfen, stationäres Wohnen, berufliche Integration, Angebote für Senioren, Kinder und Jugendliche. Das Angebot der ambulanten Hilfen kann überwiegend am persönlichen Bedarf orientierte Hilfestellung in unterschiedlicher zeitlicher Intensität leisten. Die Unterstützung erfolgt im Lebensumfeld, d.h. in der eigenen Wohnung, in der Familie oder einer Wohngemeinschaft. Bisher konnten die Mitarbeiter nur zeitweise auf einen mehrfach genutzten Bus zurückgreifen. In Zukunft wird der neue gespendete Peugeot 208 die Betreuungsarbeit erheblich erleichtern, so der Geschäftsführer Horst Schneider in seinen Ausführungen.
Die Ökumenische Sozialstation Bexbach e.V. wurde 1975 gegründet. Gefördert durch die örtlichen Kirchengemeinden und Krankenpflegevereine pflegt und betreut sie kranke und hilfsbedürftige Patienten im Gebiet der Stadt Bexbach, Websweiler und Ludwigsthal. „Wir sind ein leistungsstarkes, nach dem neusten Stand der Wissenschaft arbeitendes Team mit 40 qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die unabhängig von der sozialen Situation sowie der konfessionellen und kulturellen Zugehörigkeit in der gewohnten häuslichen Umgebung berät, pflegt und versorgt. Das Spendenfahrzeug wird dringend benötigt und von den Mitarbeitern bei Ihrer täglichen Arbeit genutzt.“ so Gregor Müller weiter, der sich nochmals ausdrücklich bei den Spendern bedankte.
Das CJD Homburg ist ein soziales Unternehmen und gestaltet in Teilbereichen (Berufsbildungswerk, Jugendhilfeangebote, CJD Bildungszentrum, AQVITAL – CJD Gesundheitszentrum, Agentur für Haushaltsnahme Arbeit und betreutes Wohnen/Senioren) eine breite Palette von Ausbildungs-, Bildungs- und Dienstleistungsangeboten auf der Basis des christlichen Menschenbildes. Die Leistungen des CJD Homburg reichen von der medizinischen und psychologischen Begleitung, über ein Führerschein- und Finanzcoaching, bis hin zur Vermittlung von Fachkräften. „Das Fahrzeug kommt gerade recht für die Unterstützung unserer Arbeit im Berufsbildungswerk“, freut sich Dieter Thielen vom CJD Homburg.
„Als regional verwurzelte und kundennahe Genossenschaftsbank freut sich die Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG gemeinsam mit dem Sparverein Saarland e.V. unter dem Leitsatz „Sparen mit Gewinn – Helfen mit Herz“ die Partnerschaft in der Region erlebbar zu machen“ so Vorstandssprecher Wolfgang Brünnler.
Vorheriger ArtikelNohfelden | Verkehrsunfall mit angefahrener Fußgängerin in Pinsweiler
Nächster ArtikelHomburg | Friedenslichtaktion 2016: „Frieden: Gefällt mir – ein Netz verbindet alle Menschen guten Willens“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.