Am Samstag, dem 11. September, kam es um ca. 21.05 Uhr auf der L222 zwischen Beeden, Wörschweiler und Limbach (Beeder Dreieck) zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Ein schwarzer Audi A 1 mit Homburger Kennzeichen fuhr unter Missachtung des Stopp-Schildes von Beeden kommend nach links in die L222 ein und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden schwarzen Seat Ibiza.

An beiden Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden im Gesamtwert von geschätzt 18.000 Euro. Durch den Verkehrsunfall wurde die 33-jährige, hoch schwangere Fahrerin des Seat leicht verletzt. Die beiden Insassen des unfallverursachenden Pkw flüchteten nach dem Verkehrsunfall fußläufig von der Unfallstelle und ließen das Fahrzeug auf der Straße zurück.

Am Sonntagmorgen erschien die 23-jährige Fahrzeughalterin und mutmaßliche Unfallverursacherin schließlich bei der Polizeiinspektion in Homburg. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verdacht der Gefährdung des Straßenverkehrs, der Verkehrsunfallflucht und der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet. Ihr Führerschein wurde einbehalten. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Verhalten der Fahrzeuginsassen vor oder nach dem Unfall machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Homburg (06841-1060) in Verbindung zu setzen.

Vorheriger ArtikelKirkel | Unfallflucht in der Kaiserstraße
Nächster ArtikelNeunkirchen | Verfolgungsfahrt mit bis zu 130 km/h

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.