Bild: CJD Homburg
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kartoffelduft liegt bald in der Schwarzenbacher Luft.  Nach zwei Jahren Pandemie bedingter Pause findet das Grumbeerfeschd im CJD Homburg wieder statt und auch dieses Jahr kommt der Erlös der Stiftung Homburger Meilensteine zu Gute.

Gourmetbuffet und Livemusik

Anzeige

Ab 19.00 Uhr am Eventtag können die Gäste nach Herzenslust die angebotenen Kartoffelgerichte essen. Ein Gourmetbüffet mit dem Besten aus der tollen Knolle erwartet sie.  Hungrig wird an diesem Abend sicherlich kein Gast das Gemeinschaftszentrum im CJD verlassen. Dafür sorgen auch die vielen freiwilligen Helfer, ohne die diese Veranstaltung so seit Jahren nicht durchzuführen wäre.

Natürlich wird diese schon traditionelle Veranstaltung auch musikalisch begleitet. So spielen die „Fidelen Lamsbachtaler“ unter der Leitung von Rainer Satzky und Duell+ an diesem Abend auf.

Stiftung „Homburger Meilensteine“ unterstützt Kinder und Jugendliche in persönlichen Notsituationen

Die von Claudia Ackermann und Peter Schäfer gegründete Stiftung „Homburger Meilensteine“ unterstützt Kinder und Jugendliche in persönlichen Notsituationen. Organisatoren und Helfer hoffen auf ein ausverkauftes Fest, um so einen ordentlichen Betrag in die Stiftungskasse fließen zu lassen.

Termin: Freitag, 04.11.2022 ab 19.00 Uhr

Mit dem Erwerb der Eintrittskarte/Verzehrkarte (Preis: 20,50€; 0-6 Jahre: Eintritt frei; 7-14 Jahre: 8,50€) ist gleichzeitig ein Platz reserviert. Der Preis bezieht sich auf das reichhaltige Büffet und die Live-Musik. Getränke werden separat berechnet.

Anzeige

Karten – Vorverkauf: Café Zauberlehrling im Saarpfalz-Center in Homburg zu den angegebenen Öffnungszeiten oder im Bistro Chancengeber im CJD Homburg von 08:00-14:00 Uhr oder bei Peter Schäfer: 06841 60906 


Über das CJD

Das CJD ist eines der größten Bildungs- und Sozialunternehmen in Deutsch­land. Seine rund 10.600 Mitarbeitenden fördern und begleiten Kinder, Jugend­liche und Erwachsene an 388 Standorten in Kitas, Schulen, Berufsbildungs­werken und Lehrbetrieben, in Kliniken, Reha-Einrichtungen, Wohngruppen und Werkstätten. Der seit der Gründung des Werkes 1947 geprägte Leitgedanke „Keiner darf verloren gehen!“ bedeutet heute für das CJD, dass jeder Mensch das Recht hat, Teil der Gesellschaft zu sein. Das CJD unterstützt Menschen auf diesem Weg. Es befähigt Menschen, ihre Persönlichkeit zu entfalten und ein selbstständiges Leben zu führen durch bedürfnisorientierte und vernetzte Angebote.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelNeue Beschilderung auf der Zielgeraden: Wandern wird in der Saarpfalz noch attraktiver
Nächster ArtikelEnergieeffizienzgesetz führt zu hohen Belastungen für Rechenzentren

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.