Bild: Stephan Bonaventura

Die Homburger Kulturgesellschaft veranstaltet einen Fotowettbewerb und ruft aktuell alle Hobby- und Profi-Fotografinnen und -Fotografen dazu auf, sich auf eine Entdeckungsreise zu begeben und die vielfältigen Facetten der Stadt Homburg in eindrucksvollen Bildern einzufangen oder einfach nur in ihren Archiven zu suchen.

So fragt Ramona Magold, Mitarbeiterin der Kulturgesellschaft sowie der Tourist-Info und Mit-Initiatorin des Fotowettbewerbs: „Interessieren Sie sich für die Highlights des kulturellen Lebens in unserer Stadt und haben ein besonderes Ereignis oder Motiv als Schnappschuss parat? Sie lieben die Natur und durchforsten Homburgs Wälder? Sie haben einen persönlichen Lieblingsplatz in Homburg, den sie auch als Fotomotiv bevorzugen? Sie kennen einen geheimnisvollen Ort, den vielleicht nicht jeder Homburger kennt?“ Wer eine oder mehrere dieser Fragen mit „Ja“ beantworten kann, der sollte mitmachen, meint Ramona Magold.

Unter dem Titel „Homburger Welten“ ruft die Kulturgesellschaft dazu auf, Fotos zu folgenden Themen zusammenzustellen und einzusenden:

  1. Kultur-leben
  2. Natur pur
  3. Lieblingsplätze
  4. Lost Places

Nach einer ersten Vorauswahl durch eine Fachjury der Homburger Kulturgesellschaft werden auf der Homepage der Stadt Homburg und der Facebook-Seite der Kulturgesellschaft die besten 20 Fotos aus jeder Kategorie präsentiert und zur Abstimmung gestellt.

Wichtig: Teilgenommen werden darf nur mit selbstfotografierten Bildern. Postkarten, Kalenderblätter werden ebenso wenig angenommen wie Dias.

Alle Einsenderinnen und Einsender müssen über die Urheberrechte an den Fotos verfügen. Gleichzeitig erklärt sich jede teilnehmende Person damit einverstanden, dass die Homburger Kulturgesellschaft gGmbH die unbegrenzten Nutzungsrechte an jedem Foto erlangt, das in die engere Wahl kommt und zur Abstimmung in den Medien veröffentlicht wird.

Bild: Stephan Bonaventura

Zu gewinnen gibt es jeweils drei Homburger Geschenkgutscheine, die vom Stadtmarketing zur Unterstützung der heimischen Geschäftswelt und Gastronomie herausgebracht wurden, pro Kategorie im Wert von 100 Euro, 50 Euro und 25 Euro. Die Gewinnerbilder sollen außerdem für weitere Werbezwecke der Stadt genutzt werden können.

Alle Fotos sollen zudem in einer eigenen Ausstellung in den Schlossberghöhlen gezeigt werden, die für den Sommer geplant ist.

Eingesandt werden können maximal zwölf Aufnahmen pro Einsenderin bzw. Einsender bei höchstens drei Einsendungen pro Kategorie unter Beachtung der Teilnahmebedingungen und Verhaltensregeln an:

Stadt Homburg

Tourist-Info

Fotowettbewerb 2021

Am Forum 5

66424 Homburg

Die Fotos können auch einscannt werden. Diese sowie digitale Bilder sollten per E-Mail an die folgende Adresse gesandt werden: ramona.magold@homburg.de

Gerne können die Bilder auch persönlich bei der Tourist-Info, Talstraße 57a in Homburg abgegeben werden. Für die Dauer des Corona-Lockdowns wird allerdings darum gebeten, die Bilder vor Ort in den Briefkasten zu werfen.

Einsendeschluss ist der 30. April 2021. Zu beachten ist auch, dass in Papierform eingereichte Bilder nicht zurück geschickt werden können. Daher sollten vor der Abgabe weitere Abzüge gemacht werden.

Weiter auf Seite 2 (Teilnahmebedingungen und Verhaltensregeln)

1
2
Vorheriger ArtikelWie können Pflegefachkräfte ermutigt werden in Zeiten von Fachkräftemangel und Pandemie in ihren Beruf zurückzukehren?
Nächster ArtikelNeue Professorin für Pflegewissenschaften an der Hochschule für Technik und Wirtschaft

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.